wie-verdient-duolingo-geld

Wie verdient Duolingo Geld? Das Geschäftsmodell von Duolingo auf den Punkt gebracht

Duolingo ist ein EdTech Plattform Nutzung von Gamification, um Millionen von Benutzern das Erlernen von Sprachen zu ermöglichen. Duolingo nutzt eine Mischung aus werbefinanziert und Freemium Modelle. Tatsächlich verdient die kostenlose App Geld durch Werbung. Kostenlose Benutzer werden auch in Premium-Abonnements mit einem werbefreien Erlebnis und mehr Funktionen geleitet. 

 

 

Origin Geschichte

Duolingo ist eine Sprachausbildung Plattform das ist zu einer der beliebtesten Möglichkeiten geworden, eine Sprache online zu lernen.

Es wurde von Luis von Ahn erstellt, der auch CAPTCHA, reCAPTCHA und die entwickelt hat Google Bildetikettierer.

In der Tat ist es das reCAPTCHA Modell das bildet die Basis für Duolingo.

Der Modell wird verwendet, um Bücher über CAPTCHA-Formulare und Crowdsourcing zu digitalisieren, um Schlüsselwörter oder Phrasen zu übersetzen, die von Computern nicht verstanden werden.

Duolingo funktioniert ähnlich. Beim Erlernen einer neuen Sprache übersetzen die Benutzer tatsächlich den Inhalt einer Website.

Wenn mehrere Benutzer die gleiche Übersetzung für einen bestimmten Satz geben, betrachtet Duolingo dies als legitime Übersetzung und speichert sie entsprechend.

Mit einem Wert von fast 1.5 Milliarden US-Dollar setzt Duolingo einen Gamification-Prozess in 40 verschiedenen Sprachkursen ein, um das Engagement der Lernenden zu steigern.

Es verfügt über eine registrierte Benutzerbasis von 500 Millionen Menschen, von denen 42 Millionen die Anwendung regelmäßig monatlich nutzen.

Duolingos Wertversprechen:

  • Sprachvielfalt: Duolingo bietet Kurse in 40 verschiedenen Sprachen an und richtet sich an ein breites Spektrum von Lernenden, die sich neue Sprachkenntnisse aneignen möchten.
  • Gamifiziertes Lernen: Der Plattform nutzt Gamification-Techniken, um das Lernen unterhaltsam und interaktiv zu gestalten und Benutzer zu motivieren, ihre Sprachlernreise fortzusetzen.
  • Freemium-Modell: Duolingo bietet ein kostenloses Sprachlernerlebnis, sodass Benutzer ohne Sprachkenntnisse loslegen können kosten. Premium-Abonnements bieten gegen eine Gebühr zusätzliche Vorteile.
  • Übersetzungsbeitrag: Benutzer tragen aktiv zu Übersetzungen realer Inhalte bei, indem sie praktische Sprachübungen anbieten und gleichzeitig bei der Übersetzung von Inhalten helfen.
  • Zertifizierung: Duolingo bietet eine Englisch-Sprachzertifizierung an, die für Personen wertvoll sein kann, die ihre Englischkenntnisse für verschiedene Zwecke nachweisen möchten.

Kundensegmente:

  • Einzelne Lernende: Menschen jeden Alters und jeder Herkunft, die aus persönlichen oder beruflichen Gründen eine neue Sprache lernen möchten.
  • Studenten: Schüler aller Niveaus, von der Grundschule bis zur Universität, die Duolingo für den Sprachunterricht oder zur Ergänzung ihres Sprachstudiums nutzen.
  • Sprachbegeisterte: Personen mit einer Leidenschaft für Sprachen und Kultur, die Duolingo nutzen, um mehrere Sprachen zu erkunden und zu lernen.
  • Bildungsinstitutionen: Schulen, Universitäten und Sprachlernzentren, die Duolingo in ihren Lehrplan integrieren, um den Sprachunterricht zu verbessern.
  • Unternehmen: Unternehmen, die Duolingo nutzen, um ihren Mitarbeitern Ressourcen zum Sprachenlernen zur Verfügung zu stellen, um ihre Sprachkenntnisse im Ausland zu verbessern Geschäft zu üben.

Vertriebsstrategie:

  • Mobile Apps: Duolingo bietet mobile Apps für iOS- und Android-Geräte, mit denen Benutzer unterwegs Sprachen lernen können.
  • Website: Die Duolingo-Website bietet eine webbasierte Plattform damit Benutzer auf Sprachkurse zugreifen und ihre Fortschritte verfolgen können.
  • App-Stores: Die mobilen Duolingo-Apps stehen im App Store von Apple zum Download zur Verfügung Google Play Store, sodass es für Benutzer leicht auffindbar ist.
  • Partnerschaften: Duolingo arbeitet mit Bildungseinrichtungen und Organisationen zusammen, um seine Reichweite zu erweitern und Sprachlernlösungen für Studenten und Mitarbeiter bereitzustellen.
  • Sozialen Medien: Duolingo ist auf Social-Media-Plattformen präsent, um mit seiner Benutzergemeinschaft in Kontakt zu treten und das Erlernen von Sprachen zu fördern.

Vermarktungsstrategie:

  • Freemium-Modell: Als erste Anschaffung dient die kostenlose Sprachlern-App von Duolingo Kanal, sodass Benutzer auch ohne mit dem Lernen beginnen können kosten.
  • In-App-Werbung: Das Unternehmen generiert Einnahmen durch Werbung innerhalb der kostenlosen App, die eine breite Nutzerbasis anspricht.
  • Premium-Abonnement: Duolingo bietet Duolingo Plus an, a Abonnement Plan das ein werbefreies Erlebnis, Offline-Zugriff und zusätzliche Funktionen bietet. Marketingbemühungen fördern die Vorteile von Duolingo Plus für Benutzer.
  • Bildungspartnerschaften: Durch Kooperationen mit Bildungseinrichtungen und Schulen wird Duolingo Schülern und Lehrkräften vorgestellt und dessen Einsatz im Sprachunterricht gefördert.
  • Mundpropaganda: Duolingo ermutigt Benutzer, ihre Erfolge und Erfahrungen beim Sprachenlernen mit Freunden und Familie zu teilen und dabei Mundpropaganda zu nutzen Marketing.
  • Zertifizierungsförderung: Das Unternehmen fördert seine Englisch-Sprachzertifizierung als kosten-effektive und zugängliche Alternative zu herkömmlichen Eignungsprüfungen.

Duolingo-Umsatzgenerierung

In den Anfangsjahren des Unternehmens verkaufte Duolingo Sprachübersetzungsdienste an Kunden wie CNN und BuzzFeed.

Im Jahr 2017 drehte sich die App in Richtung a Freemium Modell mit Einnahmen ausschließlich durch Werbeeinblendungen generiert.

Für 6.99 $/Monat können Benutzer auch auf das werbefreie Duolingo Plus upgraden, das mehrere andere Vorteile bietet:

  • Die Möglichkeit, Lektionen herunterzuladen und offline darauf zuzugreifen.
  • Unbegrenzte Herzen und Geschicklichkeitstests.
  • Zugriff auf Fortschrittsquiz.
  • Eine monatliche Streifenreparatur.

2019 geplant Einnahmen allein für Duolingo Plus betrugen 84 Millionen US-Dollar, verteilt auf über 1 Million Benutzer.

Für diejenigen, die Englisch als Zweitsprache lernen oder ein US-College besuchen möchten, bietet die App auch eine Englisch-Zertifizierung für eine einmalige Gebühr von 49 US-Dollar.

Die Duolingo-Prüfung ist wesentlich billiger als andere Eignungstests, die dies können kosten so viel wie 200 $.

Diese Art von dokumentierten Englischkenntnissen ist im Zuge der COVID-19-Pandemie besonders beliebt geworden, da viele Länder gezwungen waren, ihre Bildungseinrichtungen zu schließen.

Das Programm hat Jahr für Jahr eine Steigerung von 1500 % erfahren Wachstum seit es eingeführt wurde.

Zukünftige Monetarisierungsstrategien

von Ahn erkennt die Schwierigkeiten an, die mit der Monetarisierung von kostenlos verschenkten Inhalten verbunden sind.

Dies hat Duolingos verzerrt Einnahmen Generation Modell, wobei 80 % der Einnahmen von nur 4 % seiner Nutzer (seinen Power-Usern) stammen.

Zu diesem Zweck hofft Duolingo, dies replizieren zu können Spotify Modell der Abonnentenmonetarisierung.

Das Unternehmen wird versuchen, die Anzahl der Downloads seiner App zu erhöhen und mehr Kunden in kostenpflichtige Pläne umzuwandeln, indem es neue Funktionen hinzufügt.

Während die kostenlose Version für Schulen, Universitäten und die Armen wichtig ist, argumentiert von Ahn, dass ihr eine größere Rolle zukommt.

Er vergleicht Duolingo mit einem Jüngeren Spotify, wo letzteres seine kostenlose Version nutzte, um die Mundpropaganda zu steigern und mehr Menschen für das kostenpflichtige Angebot zu gewinnen.

Die zentralen Thesen

  • Duolingo ist eine Sprachausbildung Plattform das mithilfe von Gamification den Benutzern hilft, eine Auswahl von 40 verschiedenen Sprachen zu lernen.
  • Ungefähr 80 % von Duolingo Einnahmen kommt von Duolingo Plus, einem kostenpflichtigen Plan frei von Werbung mit erhöhter Funktionalität. Diejenigen auf dem Duolingo Plus-Konto machen jedoch nur 4 % der 500 Millionen registrierten Benutzer aus.
  • Duolingo-Gründer Luis von Ahn kennt die Herausforderungen, die mit der Monetarisierung von kostenlos verschenkten Inhalten verbunden sind. Er hofft, diesen Erfolg wiederholen zu können Spotify als junges Unternehmen in eine ähnliche Situation geraten.
ElementBeschreibung
WertversprechenDuolingo bietet ein überzeugendes Value Proposition für seine Benutzer, einschließlich: – Sprachen lernen: Zugang zu kostenlosen Sprachlernkursen in mehreren Sprachen. – Gamification: Fesselnder und interaktiver Unterricht durch spielerische Elemente. – Zugänglichkeit: Verfügbarkeit auf verschiedenen Geräten, einschließlich Smartphones und Computern. – Projektfortschritt: Tools zur Überwachung und Verfolgung des Sprachlernfortschritts. – Community-Interaktion: Möglichkeiten, mit anderen Lernenden in Kontakt zu treten und gemeinsam Sprachen zu üben. – Kosteneffizienz: Bietet kostenlosen Zugriff auf die meisten Inhalte mit optionalen Premium-Funktionen. – Personalisierung: Anpassung des Unterrichts an individuelle Lernpräferenzen und -niveaus. – Offline-Lernen: Offline-Modus zum Lernen ohne Internetverbindung.
Kernprodukte/DienstleistungenDie Kernprodukte und Dienstleistungen von Duolingo umfassen: – Sprachkurse: Bietet eine große Auswahl an Sprachkursen, darunter Spanisch, Französisch, Englisch und mehr. – Gamifizierter Unterricht: Bereitstellung interaktiver Lektionen mit Gamification-Elementen wie Belohnungen und Herausforderungen. – Duolingo Plus: Premium-Abonnementdienst, der ein werbefreies Erlebnis, Offline-Lernen und mehr bietet. – Duolingo für Schulen: Maßgeschneiderte Lösungen für Pädagogen und Schüler, die es Lehrern ermöglichen, den Fortschritt zu verfolgen. – Mobile App und Website: Zugänglichkeit über eine mobile App und eine Webplattform. – Forum-Mitarbeiter anzeigen: Eine Plattform für Lernende zum Interagieren, Üben und Stellen von Fragen. – Fähigkeitenbaum: Organisierte Lektionen in einem strukturierten Baumformat für einen einfachen Fortschritt. – Sprachinkubator: Ein Programm, das es Freiwilligen ermöglicht, Beiträge zu leisten und neue Sprachkurse zu erstellen. – Zertifizierungen: Bereitstellung von Sprachnachweisen gegen Gebühr.
KundensegmenteDuolingo serviert eine Reihe von Kundensegmente, einschließlich: - Individuelle Lernende: Menschen jeden Alters und jeder Herkunft, die daran interessiert sind, eine neue Sprache zu lernen. – Lehrer und Dozenten: Lehrer und Schulen nutzen Duolingo für Schulen für den Sprachunterricht. – Sprachbegeisterte: Personen, die sich für Sprachen und Linguistik begeistern. – Eltern: Eltern suchen nach Ressourcen zum Sprachenlernen für ihre Kinder. – Travelers – Die Reisenden: Menschen, die sich auf internationale Reisen vorbereiten und eine neue Sprache lernen möchten. – Berufserfahrene: Personen, die ihre Karrierechancen durch Sprachkenntnisse verbessern möchten. – Sprachlehrer: Sprachlehrer, die Duolingo in ihren Unterricht integrieren. – Mobile Benutzer: Smartphone-Nutzer, die nach Sprachlern-Apps suchen. – Unternehmen: Arbeitgeber, die an Sprachtraining für ihre Mitarbeiter interessiert sind.
EinnahmequellenDuolingo generiert Einnahmen durch verschiedene Einnahmequellen: - Duolingo Plus: Den Nutzern wird eine monatliche oder jährliche Gebühr für Premium-Funktionen und ein werbefreies Erlebnis berechnet. – Zertifizierungstests: Bietet kostenpflichtige Sprachtests (z. B. TOEFL) an. – Anzeigen und Werbeaktionen: Anzeigen für kostenlose Nutzer schalten und Sprachkurse und Produkte bewerben. – Enterprise Solutions: Bereitstellung von Sprachlernlösungen für Unternehmen und Organisationen. – Duolingo für Schulen: Bildungseinrichtungen verlangen Gebühren für Premiumdienste und Analysen. – Crowdsourcing: Nutzung der Beiträge von Freiwilligen bei der Erstellung neuer Kurse. – Merchandise: Verkauf von Waren und Produkten zum Thema Duolingo. – Sponsoring eines Sprachinkubators: Partnerschaft mit Organisationen zur Entwicklung von Sprachkursen. – Affiliate Marketing: Provisionen durch Affiliate-Marketing für empfohlene Sprachprodukte verdienen. – Spenden: Annahme freiwilliger Spenden von Benutzern zur Unterstützung der Plattform.
VertriebsstrategieDuolingo setzt eine strategische Strategie ein Vertriebsstrategie um Lernende zu erreichen und einzubinden: – Mobile App und Website: Bereitstellung des Zugangs zu Sprachkursen über eine benutzerfreundliche App und Webplattform. – App Stores: Vertrieb der Duolingo-App in großen App-Stores wie Google Play und Apple App Store. – Benutzereingriff: Förderung der täglichen Praxis durch Benachrichtigungen und Erinnerungen. – Social-Sharing: Ermöglicht Benutzern, ihre Sprachlernerfolge in sozialen Medien zu teilen. – Mundpropaganda: Nutzen Sie zufriedene Benutzer, die Duolingo weiterempfehlen. – Gemeinschaftshaus: Förderung einer Gemeinschaft von Lernenden durch Foren und Diskussionen. – Bildungspartnerschaften: Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen und Schulen. – Duolingo für Schulen: Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen für Pädagogen und Studenten. – SEO: Optimierung von Inhalten für Suchmaschinen, um neue Benutzer zu gewinnen. – Lokalisierte Inhalte: Bereitstellung von Kursen in verschiedenen Sprachen, um ein globales Publikum anzusprechen.

Verwandte EdTech-Geschäftsmodelle

Coursera-Geschäftsmodell

Coursera-Geschäftsmodell
Coursera ist ein amerikanischer Massive Open Online Course (MOOC)-Anbieter, der 2012 von Andrew Ng und Daphne Koller gegründet wurde. Coursera Einnahmen ist nach Verbraucher kategorisiert, enterprise, und Grad. Die Verbraucherkategorie macht den Großteil aus Einnahmen mit mehreren Studien- und Kursoptionen für einzelne Studenten, die sich weiterbilden möchten.

Duolingo-Geschäftsmodell

wie-verdient-duolingo-geld
Duolingo ist ein EdTech Plattform Nutzung von Gamification, um Millionen von Benutzern das Erlernen von Sprachen zu ermöglichen. Duolingo nutzt eine Mischung aus werbefinanzierten und Freemium-Modellen. Tatsächlich verdient die kostenlose App Geld durch Werbung. Kostenlose Benutzer werden auch in Premium-Abonnements mit einem werbefreien Erlebnis und mehr Funktionen geleitet.

Khan Academy Geschäftsmodell

wie-verdient-die-khan-academy-geld
Khan Academy ist ein EdTech-Nicht-und profitieren Sie davon, Organisation deren Mission ist es, „jedermann und überall eine kostenlose, erstklassige Bildung zu bieten“, es läuft dank der Sponsoren verschiedener Spender, die das halten Plattform Entwicklung von Inhalten bei Treppe für seine Millionen von Studenten auf der ganzen Welt.

Geschäftsmodell der Meisterklasse

Masterclass-Geschäftsmodell
MasterClass wurde als Versuch gestartet, die Bildung zu verändern, und findet Top-Talente und macht sie zu Ausbildern. Mit einer unkomplizierten Mitgliedschaft Modell von 180 $ pro Jahr, die Streaming-Online-Bildung Plattform bietet Zugriff auf alle seine Kurse und die Neuerscheinungen auf der Plattform. Im Jahr 2020 wurde es auf über 800 Millionen Dollar geschätzt.

Udacity Geschäftsmodell

udacity-geschäftsmodell
Udacity ist eine Freemium-EdTech-Plattform, die MOOCs (Kurse, für die sich jeder anmelden kann) anbietet. Udacity arbeitet mit Unternehmen und Universitäten zusammen, um Nano Degrees anzubieten (kurzfristige Online-Bildungsprogramme, die sich auf spezialisierte Fähigkeiten in der Informatik konzentrieren). Der Nutzer zahlt entweder einmalig oder Abonnement Gebühr für den Zugang zu einem oder allen Kursen.

Udemy Geschäftsmodell

udemy-Geschäftsmodell
Udemy ist ein E-Learning-Programm Plattform mit zwei Hauptteilen: der verbraucherorientierten Plattform (B2C). Und der enterprise Plattform (B2B). Udemy verkauft im Kern Kurse an jedermann Marktplatz, während es Udemy for Business nur an B2B-/Enterprise-Konten verkauft. Daher hat Udemy zwei Hauptakteure: Ausbilder auf der Marktplatz und Geschäft Ausbilder für die B2B-Plattform.

Skillshare-Geschäftsmodell

Skillshare-Geschäftsmodell
Skillshare ist eine Online-Lerngemeinschaft Plattform Anbieten von Lehrvideos über Abonnements. Die Idee für die Plattform kam von Michael Karnjanaprakorn, der beklagte, dass seine College-Abschlüsse keine Anwendung in der realen Welt hätten. Skillshare beschäftigt a Marktplatz Modell of Einnahmen Generation. Der Großteil davon Einnahmen kommt von monatlich, jährlich und enterprise Abonnements. Skillshare verdient auch Empfehlungsgebühren für die verwandten Produkte, die es Verbrauchern bei Jahresabonnements zeigt. Einige dieser Produkte sind hochmargig und Abonnement-basiert, was eine lukrative darstellt Einkommen Quelle.

Kahoot-Geschäftsmodell

wie-verdient-kahoot-geld
ian spielbasiertes Lernen Plattform wurde 2012 von Johan Brand, Jamie Brooker und Morten Versvik gegründet. Es basiert auf einem von Universitäten entwickelten interaktiven Lernspiel namens Lecture Quiz. Kahoot ist für Spieler kostenlos nutzbar. Stattdessen verdient das Unternehmen Geld, indem es den Zugang zu verschiedenen Anpassungen des Spiels verkauft, die für Bildungs- oder Lernzwecke geeignet sind enterprise Kontexte. Die Preise richten sich nach der Anzahl der Spielteilnehmer und dem Funktionsumfang. Kahoot verdient auch Geld, indem es seine Spiele lizenziert Plattform an Drittanbieter, die ein engagiertes Publikum aufbauen möchten.

Lesen Sie weiter:

Wichtigste kostenlose Anleitungen:

Über den Autor

Nach oben scrollen
FourWeekMBA