Customer-Journey

Customer Journey auf den Punkt gebracht

Die Customer Journey – manchmal auch Buyer oder User Journey genannt – beschreibt die Kundenerfahrung mit einem Unternehmen, einer Marke, einem Produkt oder einer Dienstleistung. Eine Customer Journey ist ein alternativer Ansatz zu anderen linearen Modellen wie dem Verkaufstrichter, die davon ausgeht, dass die meisten Kunden denselben Weg gehen.

Die Customer Journey verstehen

Die Beschreibung einer Customer Journey mag einfach erscheinen, wenn wir nur die Transaktion zwischen Käufer und Verkäufer betrachten.

In Wahrheit ist die Customer Journey viel komplexer und facettenreicher.

Es beginnt, wenn ein Verbraucher zum ersten Mal auf eine Marke aufmerksam wird, und erstreckt sich weit über den endgültigen Kauf hinaus auf Treueprogramme und Markenwerbung.

Unabhängig von der Branche müssen Customer Journeys ein tiefes Verständnis des Endbenutzers widerspiegeln.

Wie verhält und fühlt sich der Benutzer, während er durch den Verkaufsprozess reist? Gibt es Hindernisse für den Benutzer- oder Geschäftserfolg?

Die Customer Journey wird anhand von Touchpoints oder Verbraucherinteraktionen mit einer Marke gemessen.

Wie ein Unternehmen wirtschaftet Marketing, Point-of-Sale und Kundensupport-Touchpoints bestimmen, ob Käufer angezogen und dann gehalten werden können.

Es ist wichtig zu beachten, dass Touchpoints auf eine bestimmte Käuferpersönlichkeit zugeschnitten sein sollten.

Sie müssen auch als einzelne, unabhängige Einheiten behandelt werden und dennoch als Teil einer Reise von Anfang bis Ende logisch sinnvoll sein. 

Abbildung einer Customer Journey

Eine überzeugende Customer Journey zu gestalten bedeutet, die Perspektive des Kunden einzunehmen.

Wie wird dies erreicht? 

Führen Sie analytische Forschung durch

Verwenden Sie Website- und andere Analysedaten, um zu ermitteln, wo sich der ideale Kunde aufhält und wie viel Zeit er mit der Interaktion mit einer Marke verbringt.

Führen Sie anekdotische Recherchen durch

Es ist nicht möglich, in den Kopf eines anderen einzudringen, aber soziale Medien können wichtige Hinweise darauf geben, wie sich eine Person fühlt oder denkt, wenn sie mit einer Marke interagiert.

Achten Sie besonders auf Bewertungen, da sich viele nur gezwungen fühlen, Feedback zu hinterlassen, wenn sie starke negative oder positive Gefühle haben.

Wenn diese Informationen nicht verfügbar sind, erwägen Sie, die Zielgruppe direkt zu befragen, indem Sie Umfragen durchführen.

Identifizieren Sie Kundenkontaktpunkte

Wie interagiert der Kunde mit der Marke über Newsletter, Werbung, Websites oder After-Sales-Support?

Identifizieren Sie die Hindernisse und verknüpfen Sie dann jeden Berührungspunkt mit einem Ziel, das sie überwindet, um ein nahtloses Kundenerlebnis zu ermöglichen.

Erstellen Sie eine Grafik

Fügen Sie sowohl analytische als auch anekdotische Forschungsdaten hinzu, um die Customer Journey in einer Tabelle oder ähnlichem darzustellen.

Heben Sie Bereiche hervor, in denen Frustration oder Unzufriedenheit des Kunden dazu führt, dass er seine Reise beendet und woanders kauft, aber notieren Sie sich auch Bereiche, in denen der Kunde zufrieden ist.

Um den Gemütszustand des Kunden zu visualisieren, finden es manche hilfreich, Emojis zu verwenden.

Vorteile des Customer Journey Mappings

Einige Unternehmen haben möglicherweise ein oberflächliches Verständnis für die Hindernisse, mit denen ihre Kunden konfrontiert sind, und wie sie diese überwinden können.

Die größten Vorteile ergeben sich jedoch, wenn man tiefer geht, die Customer Journey in kleinere Teile zerlegt und dann jeden Berührungspunkt neu strukturiert.

Hier sind einige der Vorteile:

Richten Sie das Unternehmen mit einer Inbound-Perspektive neu aus

Anstatt zu versuchen, Käufer über ausgehende Kanäle anzuziehen, zieht es Kunden an, indem es wertvolle und maßgeschneiderte Inhalte und Erfahrungen erstellt.

Inbound Marketing ist effizienter und kostengünstiger als die Alternative, die eher ein Scattergun-Ansatz ist.

Proaktiver Kundenservice

Zu wissen, wo der Kunde sowohl erfreut als auch frustriert ist, ermöglicht einen Kundenservice und Dritten im Voraus geplant werden.

Dadurch wird das Unternehmen flexibler und kann selektiv vermarkten, um den Markenwert und -wert zu maximieren.

Verbesserte Kundenbindung

Es liegt nahe, dass ein zufriedener Käufer mit weniger Schmerzpunkten eher ein treuer und hingebungsvoller Fan wird.

Die Kundenzufriedenheit ist von entscheidender Bedeutung, da eine einzelne schlechte Erfahrung von Kunden dazu führen kann, dass sie wechseln.

Customer Journey Mapping ermöglicht es dem Unternehmen auch, die allgemeinen Verhaltensmuster im Zusammenhang mit der Kundenabwanderung zu identifizieren und entsprechend zu planen.

Beispiele für Kundenreisen

Um das Konzept der Customer Journeys zu festigen, haben wir in den folgenden Abschnitten einige Beispiele aus der Praxis aufgenommen.

Schiene Europa

Rail Europe ist ein B2C-Reiseunternehmen, das es Kunden ermöglicht, Bahntickets einfach online zu buchen.

Während Rail Europe über eine robuste Benutzeroberfläche vor Ort verfügte, stellte das Management fest, dass das Unternehmen die Customer Journey über verschiedene Berührungspunkte hinweg besser verstehen musste.

Teams innerhalb des Unternehmens erstellten eine umfassende Customer Journey Map, um die Erfahrungen eines Reisenden vor, während und nach der Buchung eines Tickets zu veranschaulichen.

Dabei lernten sie, dass sich Kunden nicht linear zwischen den Stufen oder Kanälen bewegen.

Einige Kunden wechselten beispielsweise in der Recherchephase zwischen Website-Planungsfunktionen, Fahrplänen und Vergleichsseiten hin und her.

Rail Europe verwendete auch Customer Journey Maps, um die Empathie der Kunden zu steigern, indem die Bedenken und Frustrationen der Reisenden auf ihren Reisen ermittelt wurden.

Dazu gehörten Bedenken und Frustrationen, die nichts mit Zugreisen zu tun hatten, wie z. B. dass sich jemand verwundbar fühlt, nachdem er mitten in der Nacht an einem unbekannten Ort angekommen ist.

Diese Punkte wurden in die Karte aufgenommen, weil Rail Europe verstanden hat, dass die Kunden seine Marke mit ihrem gesamten Reiseerlebnis verbinden und nicht nur mit den Teilen, die mit der Zugfahrt zusammenhängen.

Spotify

Spotify-Geschäftsmodell
Spotify ist ein zweiseitiger Marktplatz, der einen kostenlosen werbefinanzierten Dienst und eine kostenpflichtige Mitgliedschaft betreibt. 2008 mit der Überzeugung gegründet, dass Musik allgemein zugänglich sein sollte, erwirtschaftete es im Jahr 11.7 2022 Milliarden Euro. Von diesen Einnahmen stammten 87.4 % oder 10.25 Milliarden Euro aus Premium-Mitgliedschaften, während über 12.6 % oder 1.47 Milliarden Euro von werbefinanzierten Mitgliedern stammten . Bis 2022 hatte Spotify 489 Millionen Nutzer, davon 205 Millionen Premium-Mitglieder und 295 Millionen werbefinanzierte Nutzer.

Spotify engagierte a Marketing Firma, um eine Customer Journey Map für eine neue Funktion zu erstellen, die sie der Plattform hinzufügen wollte.

Die Funktion, die es Benutzern ermöglichte, Musik innerhalb der Spotify-App zu teilen und auch Anwendungen von Drittanbietern zu verwenden, würde die soziale Funktionalität und das Engagement der Benutzer erhöhen. 

Die Karte selbst wurde dann erstellt, um zu ermitteln, wo sich die Funktion am besten in das allgemeine Kundenerlebnis einfügen würde.

Kurz gesagt, die Karte begann von dem Moment an, in dem ein Benutzer die Spotify-App auf seinem Telefon öffnet, bis zu dem Punkt, an dem ihm ein Song gefällt, den ein Freund geteilt hat. 

Basierend auf dieser Reise identifizierte Spotify verschiedene Schmerzpunkte, um den Prozess des Teilens von Musik nahtloser zu gestalten. Einige dieser Schmerzpunkte wurden als Kundengedanken aufgeführt und beinhalten:

  • Warum muss ich es auf Spotify öffnen? Das ist wirklich ärgerlich.
  • Warum muss ich nur Shuffle Play verwenden? Es ist komisch, dass ich einfach nicht auf Play drücken kann.
  • Ich hätte gerne eine Möglichkeit gehabt zu sehen, welche Songs gerade beliebt sind.

Emirates

Die Fluggesellschaft Emirates hat eine Customer Journey Map erstellt, um den Multi-Channel-Charakter ihrer Customer Journey besser widerzuspiegeln. 

Die Karte veranschaulichte drei Phasen: Reservierungen, Check-in und Onboarding.

Es wurde auch Platz für Call-Center-Interaktionen und den Kontext geschaffen, den sie für menschliche Servicemitarbeiter und die Technologie der interaktiven Sprachantwort (IRV) bieten.

Außerdem wurden die vier Kundenwünsche Komfort, Vertrauen, Sicherheit sowie Freiheit und Kontrolle in die Ecken der Karte gesetzt.

Als globale Marke erwarten Kunden das gleiche Erlebnis mit Emirates, unabhängig vom Kanal, Touchpoint oder Land.

Um die Kundenerwartungen besser zu verstehen und Berührungspunkte zu koordinieren, um ein konsistentes Erlebnis zu bieten, nutzte die Fluggesellschaft die Karte, um mehrere neue Maßnahmen zu verdeutlichen.

Eine dieser Maßnahmen war eine einheitliche, virtuelle Contact-Center-Plattform, um Interaktionen über alle Kanäle hinweg zu optimieren.

Andere Maßnahmen beinhalteten das Anhängen von Erfahrungszielen an Aktivitäten basierend auf dem Eindruck des Endbenutzers.

Diese waren relevant für die Qualität der Flughafenlounge, die gefühlte Wartezeit in einer Warteschlange und die Klarheit der Flughafenbeschilderung.

Auch die Art der Karte selbst lieferte ein vorteilhaftes Ergebnis.

Bevor eine standardisierte und zuordenbare Karte erstellt wurde, verstand die mehrsprachige Belegschaft von Emirates die Customer Journey und damit auch das Markenversprechen des Unternehmens nicht vollständig.

Heute stellt das Unternehmen fest, dass die Mitarbeiter die Passagiere nun üblicherweise stattdessen als „Kunden“ bezeichnen.

E-Commerce-Branche

Amazon

  • über den Menschenhandel: Amazon bindet Kunden durch seine umfangreiche Online-Präsenz, Werbekampagnen, Prime-Mitgliedschaft und Mundpropaganda.
  • Berücksichtigung: Kunden stöbern durch Tausende von Produkten, lesen Rezensionen und vergleichen häufig Preise.
  • Bezug von MarvelClient: Ein optimierter Checkout-Prozess, mehrere Zahlungsoptionen und das von Amazon aufgebaute Vertrauen erleichtern die Kaufentscheidung.
  • Nach Kauf: Amazon fördert Bewertungen, bietet einfache Rückgabebedingungen und empfiehlt kontinuierlich Produkte auf der Grundlage früherer Käufe.

Automobilindustrie

Tesla

  • über den Menschenhandel: Elon Musks Medienpräsenz, Teslas revolutionäre Elektroautos und einzigartig Marketing Taktiken erzeugen Aufsehen.
  • Berücksichtigung: Potenzielle Käufer besuchen Ausstellungsräume, machen Probefahrten und erfahren mehr über die Vorteile von Elektrofahrzeugen.
  • Bezug von MarvelClient: Kunden individualisieren ihr Fahrzeug und geben eine Bestellung direkt über Tesla auf, ohne traditionelle Händler.
  • Nach Kauf: Tesla bietet regelmäßige Software-Updates, verfügt über ein reaktionsschnelles Kundendienstteam und bietet ein Supercharger-Netzwerk, das das Besitzererlebnis verbessert.

Gastgewerbe

Airbnb

  • über den Menschenhandel: Mundpropaganda, Online-Werbung und Medienberichte über einzigartige Airbnb-Erlebnisse steigern das Bewusstsein.
  • Berücksichtigung: Reisende durchsuchen Einträge, lesen Bewertungen und kommunizieren mit Gastgebern.
  • Bezug von MarvelClient: Benutzer buchen ihre bevorzugte Unterkunft und tätigen Zahlungen über die sichere Plattform von Airbnb.
  • Nach Kauf: Airbnb fordert Bewertungen sowohl von Gästen als auch von Gastgebern an und fördert so eine auf Vertrauen basierende Community.

Fast-Food-Industrie

McDonald 's

  • über den Menschenhandel: Umfangreiche Werbung, ikonisches Branding und globale Präsenz machen McDonald's allgemein erkennbar.
  • Berücksichtigung: Neue Menüpunkte, Sonderangebote und gesundheitsbewusste Optionen ziehen ein breites Kundenspektrum an.
  • Bezug von MarvelClient: Kunden besuchen Restaurants, nutzen Drive-Thrus oder bestellen über Liefer-Apps.
  • Nach Kauf: Treueprogramme, Feedback-Umfragen und saisonale Aktionen sorgen dafür, dass Kunden wiederkommen.

Banken und Finanzen

Chase Bank

  • über den Menschenhandel: Nationale Werbekampagnen, Online-Präsenz und lokale Niederlassungen bewerben die Dienstleistungen von Chase.
  • Berücksichtigung: Potenzielle Kunden erkunden verschiedene Bankoptionen, Zinssätze und Kontovorteile.
  • Bezug von MarvelClient: Kunden eröffnen Konten, beantragen Kreditkarten oder sichern sich Kredite.
  • Nach Kauf: Online-Banking, Kundenservice und Finanzberatung unterstützen die fortlaufende finanzielle Reise des Kunden.

Gesundheit und Fitness

Fitbit

  • über den Menschenhandel: Werbekampagnen, Online-Bewertungen und Mundpropaganda machen Verbraucher mit dem Angebot an Gesundheits-Trackern von Fitbit bekannt.
  • Berücksichtigung: Potenzielle Käufer vergleichen verschiedene Modelle, Funktionen und Preise.
  • Bezug von MarvelClient: Verbraucher kaufen das Produkt entweder online oder bei Handelspartnern.
  • Nach Kauf: Fitbit bindet Benutzer mit seiner App, Herausforderungen und Community-Funktionen ein und stellt sicher, dass sie ihre Geräte weiterhin tragen und verwenden.

Unterhaltung

Disney +

  • über den Menschenhandel: Disney nutzt seine legendären Filme, Serien und Charaktere, um für seinen Streaming-Dienst zu werben.
  • Berücksichtigung: Potenzielle Abonnenten erkunden die Inhaltsbibliothek, Preisstufen und Paketoptionen.
  • Bezug von MarvelClient: Benutzer abonnieren und beginnen mit dem Streamen ihrer Lieblingsinhalte von Disney.
  • Nach Kauf: Personalisierte Inhaltsempfehlungen, Neuerscheinungen und exklusive Shows halten die Abonnenten bei der Stange.

Customer Journey als Alternative zu Sales Funnels

Verkaufstrichter
Der Verkaufstrichter ist ein Modell, das in verwendet wird Marketing um eine ideale, potenzielle Reise darzustellen, die potenzielle Kunden durchlaufen, bevor sie zu tatsächlichen Kunden werden. Als Darstellung ist es auch oft eine Annäherung, die hilft Marketing und Verkaufsteams strukturieren ihre Prozesse in großem Umfang und bauen so wiederholbare Verkäufe auf Marketing Taktiken, um Kunden zu konvertieren.

Eine Customer Journey ist eine großartige Ergänzung zu anderen lineareren Tools wie dem Verkaufstrichter, da Sie ein tieferes Verständnis dafür erhalten, wie Kunden Ihre Marke kennenlernen.

Entfernen Sie daher Annahmen darüber, wie Kunden mit Ihrer Marke interagieren. Dies ist entscheidend, da es hilft, mit weniger Annahmen zu handeln und effektivere Branding-Kampagnen voranzutreiben.

Die zentralen Thesen

  • Die Customer Journey erzählt die Geschichte der Erfahrung eines Verbrauchers von der ersten Interaktion mit einer Marke bis weit über den letzten Kauf hinaus.
  • Für das Unternehmen bedeutet die Gestaltung einer überzeugenden Customer Journey, die Perspektive des Kunden einzunehmen. Es muss analytische und anekdotische Untersuchungen durchführen, um Schmerzpunkte, Gedanken und Gefühle zu identifizieren, die das Verhalten beeinflussen. Dann muss es die Reise visuell darstellen, um Hindernisse und Verbesserungsbereiche zu identifizieren.
  • Die Customer Journey hilft einem Unternehmen, einen Inbound anzunehmen Marketing und Dritten mit Fokus auf proaktivem Kundenservice. Diese Denkweise schafft zufriedene Kunden, die eher gehalten werden.

Schlüssel-Höhepunkte

  • Definition der Customer Journey: Die Customer Journey, auch Buyer- oder User Journey genannt, beschreibt die gesamte Erfahrung, die ein Kunde mit einem Unternehmen, einer Marke, einem Produkt oder einer Dienstleistung macht. Es beginnt mit der anfänglichen Bekanntheit der Marke und erstreckt sich über den endgültigen Kauf hinaus auf Loyalität und Interessenvertretung.
  • Bedeutung der Customer Journey: Die Customer Journey ist komplexer und vielschichtiger als nur eine Transaktion. Dabei geht es darum, das Verhalten, die Gefühle und die Interaktionen der Kunden mit der Marke an verschiedenen Berührungspunkten zu verstehen. Durch die Abbildung der Customer Journey können Unternehmen ein nahtloses und maßgeschneidertes Kundenerlebnis schaffen.
  • Schritte zur Abbildung der Customer Journey:
    • Führen Sie analytische Forschung durch: Nutzen Sie Website- und Analysedaten, um die Kundeninteraktionen mit der Marke zu verstehen.
    • Führen Sie anekdotische Recherchen durch: Nutzen Sie soziale Medien und Bewertungen, um Einblicke in die Gefühle und Gedanken der Kunden zu gewinnen.
    • Identifizieren Sie Kundenkontaktpunkte: Bestimmen Sie, wie Kunden in verschiedenen Phasen mit der Marke interagieren.
    • Erstellen Sie eine Grafik: Visualisieren Sie die Customer Journey und heben Sie Schmerzpunkte und Zufriedenheitsbereiche hervor.
  • Vorteile von Customer Journey Mapping:
    • Fokussieren Sie das Unternehmen mit einer Inbound-Perspektive neu: Gewinnen Sie Kunden durch wertvolle Inhalte und maßgeschneiderte Erlebnisse.
    • Proaktiver Kundenservice: Planen Sie Kundenservicestrategien basierend auf identifizierten Schwachstellen und Bedenken.
    • Verbesserte Kundenbindung: Behandeln Sie Kundenfrustrationen, um Zufriedenheit und Loyalität zu steigern.
  • Beispiele für Customer Journeys:
    • Rail Europe: Kartierte Customer Journey, um die Erfahrungen der Reisenden zu verstehen und Schwachstellen im Zusammenhang mit Zugreisen und dem gesamten Reiseerlebnis zu identifizieren.
    • Spotify: Erstellung einer Customer Journey Map für eine neue Musik-Sharing-Funktion, Identifizierung von Schwachstellen und Optimierung des Sharing-Prozesses.
    • Emirates: Entwicklung einer Multi-Channel-Customer-Journey-Karte, um konsistente Erlebnisse und ein besseres Verständnis der Mitarbeiter für die Customer-Journey zu gewährleisten.
  • Customer Journey als Alternative zu Sales Funnels: Die Customer Journey ergänzt das Sales-Funnel-Modell, indem sie ein tieferes Verständnis der Kundeninteraktionen mit der Marke vermittelt, was zu effektiveren Markenkampagnen und weniger Annahmen führt.

Glossar für visuelles Marketing

Kontobasiertes Marketing

Account Based Marketing
Kontobasiert Marketing (ABM) ist ein und Dritten wo die Marketing und Verkaufsabteilungen kommen zusammen, um personalisierte Einkaufserlebnisse für hochwertige Kunden zu schaffen. Kontobasiert Marketing ist ein Business-to-Business (B2B)-Ansatz, bei dem Marketing und Vertriebsteams arbeiten zusammen, um hochwertige Kunden anzusprechen und sie zu Kunden zu machen.

Ad-Ops

Anzeigenoperationen
Ad Ops – auch bekannt als Digital Ad Operations – bezieht sich auf Systeme und Prozesse, die die Bereitstellung und Verwaltung digitaler Werbung unterstützen. Das Konzept beschreibt jeden Prozess, der hilft a Marketing Team verwaltet, führt oder optimiert Werbekampagnen und macht sie zu einem integrierenden Bestandteil des Geschäftsbetriebs.

AARRR-Trichter

Piraten-Metriken
Der Risikokapitalgeber Dave McClure hat das Akronym AARRR geprägt, das ein vereinfachtes Modell ist, das es ermöglicht zu verstehen, welche Metriken und Kanäle in jeder Phase für den Weg der Benutzer zu Kunden und Empfehlungsgebern einer Marke betrachtet werden müssen.

Affinitätsmarketing

Affinitätsmarketing
Affinität Marketing beinhaltet eine Partnerschaft zwischen zwei oder mehr Unternehmen, um mehr Produkte zu verkaufen. Beachten Sie, dass dies eine für beide Seiten vorteilhafte Vereinbarung ist, bei der eine Marke ihre Reichweite vergrößern und ihre Glaubwürdigkeit in Verbindung mit der anderen steigern kann.

Hinterhältiges Marketing

hinterhältiges Marketing
Wie der Name schon sagt, Hinterhalt Marketing steigert auf verdeckte und unerwartete Weise das Bewusstsein für Marken bei Veranstaltungen. Hinterhalt Marketing nimmt viele Formen an, ein gemeinsames Element, die Marke, die ihre Produkte oder Dienstleistungen bewirbt, hat nicht für das Recht bezahlt, dies zu tun. Somit versucht das Unternehmen, das den Hinterhalt durchführt, Kapital aus den Bemühungen des Unternehmens zu schlagen, das das Ereignis sponsert.

Affiliate Marketing

Affiliate-Marketing
Affiliate Marketing beschreibt den Prozess, bei dem ein Partner eine Provision für den Verkauf der Produkte einer anderen Person oder eines anderen Unternehmens verdient. Hier ist der Affiliate einfach eine Person, die motiviert ist, ein bestimmtes Produkt durch Anreize zu bewerben. Das Unternehmen, dessen Produkt beworben wird, gewinnt an Umsatz und Marketing von verbundenen Unternehmen.

Bullseye-Framework

Bullseye-Framework
Das Bullseye-Framework ist eine einfache Methode, mit der Sie Prioritäten setzen können Marketing Kanäle, mit denen Ihr Unternehmen an Fahrt gewinnt. Die Hauptlogik des Bullseye-Frameworks besteht darin, das zu finden Marketing funktionierende Kanäle und priorisieren Sie diese.

Markenaufbau

Markenaufbau
Markenaufbau ist eine Reihe von Aktivitäten, die Unternehmen dabei helfen, eine Identität aufzubauen, die von ihrem Publikum wiedererkannt werden kann. Somit fungiert es als Identifikationsmechanismus durch Kernwerte, die Vertrauen signalisieren und dazu beitragen, langfristige Beziehungen zwischen der Marke und ihren wichtigsten Stakeholdern aufzubauen.

Markenverwässerung

Markenverwässerung
Laut Eingang Marketing Plattform HubSpot tritt eine Markenverwässerung auf, „wenn der Markenwert eines Unternehmens aufgrund einer erfolglosen Markenerweiterung abnimmt, bei der es sich um ein neues Produkt handelt, das das Unternehmen in einer Branche entwickelt, in der es keinen Marktanteil hat.“ Eine Markenverwässerung tritt daher auf, wenn eine Marke an Wert verliert, nachdem das Unternehmen ein Produkt auf den Markt gebracht hat, das nicht mit seiner Vision, Mission oder seinen Fähigkeiten übereinstimmt. 

Brand Essence Rad

Markenkernrad
Das Brand Essence Wheel ist ein auf Vorlagen basierender Ansatz, den Unternehmen verwenden können, um ihre Marke besser zu verstehen. Das Rad der Markenessenz hat offensichtliche Auswirkungen auf die externe Marke und Dritten . Es ist jedoch ebenso wichtig, um die Marke zu vereinfachen und Dritten für Mitarbeiter ohne starke Marketing Hintergrund. Obwohl es viele Variationen des Markenkernrads gibt, enthält ein umfassendes Rad Informationen aus fünf Kategorien: Attribute, Vorteile, Werte, Persönlichkeit, Markenkern.

Marke Eigenkapital

was-ist-markenwert
Der Markenwert ist die Prämie, die ein Kunde bereit ist, für ein Produkt zu zahlen, das alle objektiven Eigenschaften bestehender Alternativen aufweist und sich somit in der Wahrnehmung unterscheidet. Die Prämie für scheinbar gleiche Produkte und Qualität ist auf seinen Markenwert zurückzuführen.

Markenpositionierung

Markenpositionierung
Bei der Markenpositionierung geht es darum, eine mentale Immobilie im Kopf des Zielmarktes zu schaffen. Im Erfolgsfall ermöglicht die Markenpositionierung einem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil. Und es wirkt auch als Wechselkosten zugunsten der Marke. Verbraucher, die eine Marke wiedererkennen, neigen weniger dazu, zu einer anderen Marke zu wechseln.

Geschäftliches Geschichtenerzählen

Business-Storytelling
Business Storytelling ist ein wichtiger Teil der Entwicklung eines Geschäftsmodells. In der Tat wird die Art und Weise, wie Sie die Geschichte Ihres Unternehmens gestalten, seine Marke langfristig beeinflussen. Das liegt daran, dass Ihre Markengeschichte mit Ihrer Markenidentität verknüpft ist und es den Menschen ermöglicht, sich mit einem Unternehmen zu identifizieren.

Content Marketing

Inhaltsvermarktung
Inhalt Marketing ist eine der leistungsstärksten kommerziellen Aktivitäten, die sich auf die Nutzung der Inhaltsproduktion (Text, Audio, Video oder andere Formate) konzentriert, um ein Zielpublikum anzuziehen. Inhalt Marketing konzentriert sich auf den Aufbau einer starken Marke, aber auch darauf, einen Teil dieser Zielgruppe in potenzielle Kunden umzuwandeln.

Customer Lifetime Value

Customer Lifetime Value
Eine der ersten Erwähnungen des Customer Lifetime Value fand 1988 in dem Buch Database Marketing: Strategy and Implementation von Robert Shaw und Merlin Stone statt. Der Customer Lifetime Value (CLV) repräsentiert den Wert eines Kunden für ein Unternehmen über einen bestimmten Zeitraum. Es stellt eine kritische Geschäftsmetrik dar, insbesondere für SaaS- oder wiederkehrende umsatzbasierte Unternehmen.

Kundensegmentierung

Kundensegmentierung
Kundensegmentierung ist eine Marketing Methode, die die Kunden in Untergruppen einteilt, die ähnliche Merkmale aufweisen. So können sich Produkt-, Marketing- und Engineering-Teams zentrieren und Dritten von der Markteinführung bis zur Produktentwicklung und Kommunikation rund um jede Untergruppe. Kundensegmente können auf verschiedene Arten aufgeschlüsselt werden, z. B. nach Demografie, Geografie, Psychografie und mehr.

Entwicklermarketing

Entwickler-Marketing
Das Entwicklermarketing umfasst Taktiken zur Steigerung des Bewusstseins und zur Einführung von Softwaretools, Lösungen und SaaS-Plattformen. Entwicklermarketing ist zum Standard unter Softwareunternehmen mit einer Plattformkomponente geworden, bei der Entwickler Anwendungen auf Basis der Kernsoftware oder offener Software erstellen können. Daher ist die Einbindung von Entwicklergemeinschaften für viele digitale Unternehmen zu einem Schlüsselelement des Marketings geworden.

Digitale Marketingkanäle

digitale-marketing-kanäle
Ein digitaler Kanal ist ein Marketingkanal, Teil einer Distribution und Dritten , die einer Organisation helfen, ihre potenziellen Kunden auf elektronischem Weg zu erreichen. Es gibt mehrere digitale Marketingkanäle, die normalerweise in organische und bezahlte Kanäle unterteilt werden. Einige organische Kanäle sind SEO, SMO, E-Mail-Marketing. Und einige kostenpflichtige Kanäle umfassen SEM, SMM und Display-Werbung.

Außenmarketing

Feldmarketing
Field Marketing ist ein allgemeiner Begriff, der Face-to-Face-Marketingaktivitäten umfasst, die im Außendienst durchgeführt werden. Diese Aktivitäten können Straßenpromotionen, Konferenzen, Verkäufe und verschiedene Formen von Erlebnismarketing umfassen. Feldmarketing bezieht sich daher auf jede Marketingaktivität, die im Außendienst durchgeführt wird.

Funnel-Marketing

Funnel-Marketing
Interaktion mit einer Marke, bis sie ein zahlender Kunde werden und darüber hinaus. Trichtermarketing ist dem Marketingtrichter nachempfunden, einem Konzept, das dem Unternehmen mitteilt, wie es die Verbraucher basierend auf ihrer Position im Trichter selbst vermarkten soll. Die Vorstellung eines Kunden, der sich auf eine Reise begibt, wenn er mit einer Marke interagiert, wurde erstmals 1898 von Elias St. Elmo Lewis vorgeschlagen. Trichtermarketing berücksichtigt typischerweise drei Phasen eines nichtlinearen Marketingtrichters. Dies sind die Oberseite des Trichters (TOFU), die Mitte des Trichters (MOFU) und die Unterseite des Trichters (BOFU). Bestimmte Marketingstrategien in jeder Phase werden an den Bekanntheitsgrad des Verbrauchers mit einer Marke angepasst.

Go-To-Market Strategie

Go-to-Market-Strategie
Ein Go-to-Market und Dritten stellt dar, wie Unternehmen ihre neuen Produkte vermarkten, um Zielkunden auf skalierbare und wiederholbare Weise zu erreichen. Es beginnt damit, wie neue Produkte/Dienstleistungen entwickelt werden, bis hin dazu, wie diese Organisationen potenzielle Kunden ansprechen (über Vertriebs- und Marketingmodelle), damit ihr Wertversprechen geliefert werden kann, um einen Wettbewerbsvorteil zu schaffen.

Greenwashing

Greenwashing
Der Begriff „Greenwashing“ wurde erstmals 1986 vom Umweltschützer Jay Westerveld geprägt, zu einer Zeit, als die meisten Verbraucher ihre Nachrichten aus Fernsehen, Radio und Printmedien erhielten. Einige Unternehmen nutzten den eingeschränkten öffentlichen Zugang zu Informationen, indem sie sich als Umweltschützer darstellten – selbst wenn ihr Handeln das Gegenteil bewies. Greenwashing ist eine irreführende Marketingpraxis, bei der ein Unternehmen unbegründete Behauptungen über ein umweltfreundliches Produkt oder eine umweltfreundliche Dienstleistung aufstellt.

Grassroots-Marketing

Grassroots-Marketing
Grassroots-Marketing beinhaltet eine Marke, die hochgradig zielgerichtete Inhalte für eine bestimmte Nische oder ein bestimmtes Publikum erstellt. Wenn eine Organisation Grassroots-Marketing betreibt, konzentriert sie sich auf eine kleine Gruppe von Menschen in der Hoffnung, dass ihre Marketingbotschaft mit einem zunehmend größeren Publikum geteilt wird.

Wachstumsmarketing

Wachstumsmarketing
Wachstumsmarketing ist ein Prozess des schnellen Experimentierens, der in gewisser Weise „wissenschaftlich“ sein muss, wenn man bedenkt, dass er von Startups verwendet wird, um schnell zu wachsen. Das „Wissenschaftliche“ ist hier also nicht im akademischen Sinne gemeint. Vom Wachstumsmarketing wird erwartet, dass es schnell und mit einem oft begrenzten Budget Wachstum freisetzt.

Guerrilla Marketing

Guerilla-Marketing
Guerilla Marketing ist Werbung und Dritten das versucht, kostengünstige und manchmal unkonventionelle Taktiken mit hoher Wirkung einzusetzen. Guerilla-Marketing wurde erstmals 1984 von Jay Conrad Levinson in seinem gleichnamigen Buch geprägt und funktioniert am besten bei bestehenden Kunden, die mit einer Marke oder einem Produkt und seinen besonderen Eigenschaften vertraut sind.

Hungermarketing

Hungermarketing
Hungermarketing ist ein Marketing und Dritten konzentriert sich auf die Manipulation der Verbraucheremotionen. Indem Produkte mit einem attraktiven Preispunkt und begrenztem Angebot auf den Markt gebracht werden, haben die Verbraucher einen stärkeren Wunsch, einen Kauf zu tätigen.

Integrierte Kommunikation

integrierte Marketing-Kommunikation
Integrierte Marketingkommunikation (IMC) ist ein Ansatz, der von Unternehmen verwendet wird, um ihre Kommunikationsstrategien zu koordinieren und zu brandmarken. Integrierte Marketingkommunikation nimmt separate Marketingfunktionen und kombiniert sie zu einem, miteinander verbundenen Ansatz mit einer zentralen Markenbotschaft, die über verschiedene Kanäle hinweg konsistent ist. Diese umfassen Owned, Earned und Paid Media. Integrierte Marketingkommunikation wurde von Unternehmen wie Snapchat, Snickers und Domino's mit großem Erfolg eingesetzt.

Inbound Marketing

Inbound-Marketing
Inbound-Marketing ist ein Marketing und Dritten entwickelt, um Kunden mit Inhalten und Erlebnissen, aus denen sie Wert ziehen, für eine Marke zu gewinnen. Inbound-Marketing nutzt Blogs, Events, SEO und soziale Medien, um Markenbekanntheit zu schaffen und gezielte Verbraucher anzuziehen. Indem es ein Zielpublikum anzieht oder „anzieht“, unterscheidet sich Inbound-Marketing von Outbound-Marketing, das eine Marke aktiv auf Verbraucher drängt, die möglicherweise kein Interesse an dem haben, was angeboten wird.

Integriertes Marketing

integriertes Marketing
Integriertes Marketing beschreibt den Prozess der Bereitstellung konsistenter und relevanter Inhalte für eine Zielgruppe über alle Marketingkanäle hinweg. Es ist ein kohärentes, einheitliches und immersives Marketing und Dritten das kostengünstig ist und sich auf Markenidentität und Storytelling stützt, um die Marke einem immer breiteren Publikum zugänglich zu machen.

Marketing-Mix

Marketing-Mix
Der Marketing-Mix ist ein Begriff, der den facettenreichen Ansatz für einen vollständigen und effektiven Marketingplan beschreibt. Traditionell beinhaltete dieser Plan die vier Ps des Marketings: Preis, Produkt, Werbung und Ort. Die genaue Zusammensetzung eines Marketing-Mix hat sich jedoch aufgrund neuer Technologien und Denkweisen mehrfach geändert. Zu den vier Ps gehören physische Beweise, Personen, Prozesse und sogar Politik.

Kurzsichtigkeit vermarkten

Marketing-Kurzsichtigkeit
Marketingmyopie ist die kurzsichtige Konzentration auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen auf Kosten der Verbraucherbedürfnisse. Marketingmyopie wurde 1960 von Theodore Levitt, Professor an der Harvard Business School, geprägt. Ursprünglich beschrieb Levitt das Konzept im Zusammenhang mit Organisationen in wachstumsstarken Branchen, die selbstgefällig in ihrem Glauben werden, dass solche Branchen niemals scheitern.

Marketing-Personas

Marketing-Personas
Marketing-Personas geben Unternehmen einen allgemeinen Überblick über die wichtigsten Segmente ihrer Zielgruppe und wie diese Segmente mit ihrer Marke interagieren. Marketing-Personas basieren auf den Daten eines idealen, fiktiven Kunden, dessen Eigenschaften, Bedürfnisse und Motivationen repräsentativ für ein breiteres Marktsegment sind.

Meme-Marketing

Meme-Marketing
Meme-Marketing ist jegliches Marketing und Dritten die Memes verwendet, um eine Marke zu bewerben. Der Begriff „Meme“ selbst wurde über 50 Jahre später vom Autor Richard Dawkins in seinem Buch The Selfish Gene von 1976 populär gemacht. In dem Buch beschrieb Dawkins, wie sich Ideen entwickelten und über verschiedene Kulturen hinweg geteilt wurden. Das Internet hat diesen Austausch in exponentieller Geschwindigkeit ermöglicht, wobei die ersten modernen Memes Ende der 1990er und Anfang der 2000er Jahre auftauchten.

Mikrotargeting

Mikrotargeting
Microtargeting ist ein Marketing und Dritten das anhand demografischer Verbraucherdaten die Interessen einer ganz bestimmten Personengruppe ermittelt. Wie bei den meisten Marketingstrategien besteht das Ziel von Microtargeting darin, das Verbraucherverhalten positiv zu beeinflussen.

Multi-Channel-Marketing

Multichannel-Marketing
Multichannel-Marketing führt ein Marketing durch und Dritten über mehrere Plattformen, um so viele Verbraucher wie möglich zu erreichen. Hier kann sich eine Plattform auf Produktverpackungen, Mundpropaganda, mobile Apps, E-Mail, Websites oder Werbeveranstaltungen und alle anderen Kanäle beziehen, die dazu beitragen können, die Marke zu stärken, um so viele Verbraucher wie möglich zu erreichen.

Multi-Level-Marketing

Multilevel-Marketing
Multi-Level-Marketing (MLM), auch bekannt als Netzwerk- oder Empfehlungsmarketing, ist a und Dritten in denen Unternehmen ihre Produkte durch den Verkauf von Person zu Person verkaufen. Wenn Verbraucher MLM-Programmen beitreten, fungieren sie als Verteiler. Händler verdienen Geld, indem sie das Produkt direkt an andere Verbraucher verkaufen. Sie verdienen einen kleinen Prozentsatz des Umsatzes mit denen, die sie rekrutieren, um dasselbe zu tun – oft als ihre „Downline“ bezeichnet.

Net Promoter Score

Net-Promoter-Score
Der Net Promoter Score (NPS) ist ein Maß für die Fähigkeit eines Produkts oder einer Dienstleistung, Mundpropaganda anzuziehen. NPS ist ein entscheidender Bestandteil jedes Marketings und Dritten denn die Gewinnung und Bindung von Kunden bedeutet, dass sie ein Unternehmen eher weiterempfehlen.

Neuromarketing

Neuromarketing
Neuromarketing-Informationen werden gesammelt, indem die Gehirnaktivität in Bezug auf bestimmte Gehirnfunktionen mit hochentwickelter und teurer Technologie wie MRT-Geräten gemessen wird. Einige Unternehmen entscheiden sich auch dafür, Rückschlüsse auf neurologische Reaktionen zu ziehen, indem sie biometrische Daten und Herzfrequenzdaten analysieren. Neuromarketing ist die Domäne großer Unternehmen mit ähnlich großen Budgets oder Fördergeldern. Dazu gehören Frito-Lay, Google und The Weather Channel.

Newsjacking

Newsjacking
Newsjacking als Marketing und Dritten wurde von David Meerman Scott in seinem Buch „Newsjacking: How to Inject Your Ideas into a Breaking News Story and Generate Tons of Media Coverage“ populär gemacht. Newsjacking beschreibt die Praxis, eine Marke auf ein aktuelles Ereignis auszurichten, um Medienaufmerksamkeit zu erzeugen und die Markenpräsenz zu erhöhen.

Nischenmarketing

Mikronische
Eine Mikronische ist eine Teilmenge potenzieller Kunden innerhalb einer Nische. Im Zeitalter dominierender digitaler Superplattformen kann die Identifizierung einer Mikronische den Auftakt geben und Dritten von digitalen Unternehmen, um den Wettbewerb mit großen Plattformen zu verhindern. Wenn die Mikronische zu einer Nische und dann zu einem Markt wird, wird Skalierung zu einer Option.

Push- vs. Pull-Marketing

Push-vs-Pull-Marketing
Wir können Pull- und Push-Marketing aus der Perspektive der Zielgruppe oder Kunden definieren. Beim Push-Marketing bewerben Sie, wie der Name schon sagt, ein Produkt, damit die Verbraucher es sehen können. In einem Zug und Dritten , könnten Verbraucher nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen, das von seiner Marke gezeichnet wird.

Echtzeit-Marketing

Echtzeit-Marketing
Echtzeit-Marketing ist so genau, wie es sich anhört. Es beinhaltet ein sofortiges Marketing für Kunden über jeden Kanal, basierend darauf, wie dieser Kunde mit der Marke interagiert.

Beziehungsmarketing

Beziehungsmarketing
Beziehungsmarketing beinhaltet Unternehmen und ihre Marken, die langfristige Beziehungen zu Kunden aufbauen. Der Fokus des Beziehungsmarketings liegt auf der Steigerung der Kundenbindung und -bindung durch qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen. Es unterscheidet sich von kurzfristigen Prozessen, die ausschließlich auf Kundenakquise und Einzelverkauf ausgerichtet sind.

Reverse-Marketing

Reverse-Marketing
Reverse Marketing beschreibt jegliches Marketing und Dritten die Verbraucher dazu ermutigt, selbst nach einem Produkt oder Unternehmen zu suchen. Dieser Ansatz unterscheidet sich von einem traditionellen Marketing und Dritten wo Vermarkter den Verbraucher suchen.

Remarketing

Remarketing
Beim Remarketing werden personalisierte und zielgerichtete Anzeigen für Verbraucher erstellt, die die Website eines Unternehmens bereits besucht haben. Der Prozess funktioniert folgendermaßen: Wenn Benutzer die Website einer Marke besuchen, werden sie mit Cookies markiert, die den Benutzern folgen, und wenn sie auf Werbeplattformen landen, auf denen Retargeting möglich ist (wie Social-Media-Plattformen), erhalten sie Anzeigen basierend auf ihrer Navigation .

Sensorisches Marketing

sensorisches Marketing
Sensorisches Marketing beschreibt jede Marketingkampagne, die darauf abzielt, die fünf menschlichen Sinne Tastsinn, Geschmack, Geruch, Sehen und Hören anzusprechen. Technologien wie künstliche Intelligenz, virtuelle Realität und das Internet der Dinge (IoT) ermöglichen Marketingfachleuten, unterhaltsame, interaktive und immersive sensorische Marketing-Markenerlebnisse zu gestalten. Langfristig müssen Unternehmen sensorische Marketingkampagnen entwickeln, die im E-Commerce relevant und effektiv sind.

Dienstleistungsmarketing

Dienstleistungsmarketing
Dienstleistungsmarketing entstand in den 1980er Jahren als eigenständiges Studienfach. Die Forscher erkannten, dass die einzigartigen Merkmale von Dienstleistungen andere Marketingstrategien erforderten als diejenigen, die bei der Werbung für physische Waren verwendet werden. Dienstleistungsmarketing ist ein spezialisierter Zweig des Marketings, der die immateriellen Vorteile eines Unternehmens zur Schaffung von Kundennutzen fördert.

Nachhaltiges Marketing

nachhaltiges-marketing-grünes-marketing
Nachhaltiges Marketing beschreibt, wie ein Unternehmen im Rahmen seines Marketings in soziale und ökologische Initiativen investiert und Dritten . Auch als grünes Marketing bekannt, wird es oft verwendet, um öffentlicher Kritik an Verschwendung, irreführender Werbung und schlechter Qualität oder unsicheren Produkten entgegenzuwirken.

Mundpropaganda-Marketing

Mundpropaganda-Marketing
Mundpropaganda ist ein Marketing und Dritten darauf ausgerichtet, bestehenden Kunden ein großartiges Erlebnis zu bieten und sie dazu anzuregen, es mit anderen potenziellen Kunden zu teilen. Dies ist eine der effektivsten Formen des Marketings, da es einem Unternehmen ermöglicht, auf der Grundlage der Empfehlungen bestehender Kunden Fuß zu fassen. Wenn Stammkunden zu einem Schlüsselfaktor für die Marke werden, ist dies eine der besten Marketingstrategien für organisches und nachhaltiges Wachstum.

360-Marketing

360-Grad-Marketing
360-Grad-Marketing ist eine Marketingkampagne, die alle verfügbaren Medien, Kanäle und Verbraucherkontaktpunkte nutzt. 360-Grad-Marketing erfordert, dass das Unternehmen eine konsistente Präsenz über mehrere Online- und Offline-Kanäle hinweg aufrechterhält. Dadurch wird sichergestellt, dass potenziell lukrative Kundensegmente nicht verpasst werden. 360-Grad-Marketing beschreibt naturgemäß eine Vielzahl unterschiedlicher Marketingstrategien. Allerdings eine breite und ganzheitliche Vermarktung und Dritten sollte eine Website, SEO, PPC, E-Mail-Marketing, soziale Medien, Öffentlichkeitsarbeit, In-Store-Relations und traditionelle Werbeformen wie Fernsehen umfassen.

Über den Autor

Nach oben scrollen
FourWeekMBA