Geschäftsstrategie

Beispiele für Geschäftsstrategien im Jahr 2023: Beispiele, Fallstudien und Tools

Eine Geschäftsstrategie ist ein bewusster Plan, der einem Unternehmen hilft, eine langfristige Vision und Mission zu erreichen, indem er a Geschäftsmodell um diese Geschäftsstrategie umzusetzen. Eine Geschäftsstrategie folgt in den meisten Fällen keinem linearen Pfad, und die Umsetzung wird dabei helfen, sie zu formen.

Inhalte

 

Was ist eine Geschäftsstrategie?

An dieser Stelle ist es wichtig, einige kritische Aspekte zu klären.

Als HBR-Arbeitspapier mit dem Titel „Von der Strategie zur Geschäftsmodelle und zu Tactics“ wies darauf hin:

Kurz gesagt, Geschäftsmodell bezieht sich auf die Logik des Unternehmens, die Art und Weise, wie es operiert und wie es Wert für seine Stakeholder schafft. Strategie bezieht sich auf die Wahl von Geschäftsmodell durch die das Unternehmen auf dem Markt konkurrieren wird. Taktik bezieht sich auf die verbleibenden Wahlmöglichkeiten, die einem Unternehmen aufgrund der Geschäftsmodell das es beschäftigt.

Ich persönlich habe ein kontroverses Verhältnis zum Begriff „Strategie“. Ich denke, es ist zu einfach, es neblig und ohne praktische Bedeutung zu machen.

Doch Strategie und Vision sind im Geschäft wichtig.

Eine Strategie ist nicht nur ein kalkulierter Weg, sondern oft eine philosophische Entscheidung darüber, wie die Welt funktioniert.

Bis eine Strategie tragfähig ist, vergehen in der Regel Jahre, manchmal auch Jahrzehnte. Und sobald es realisierbar wird, scheint es nur im Nachhinein offensichtlich.

In diesem Leitfaden sehen wir, was das bedeutet.  

In der realen Welt besteht der schwierige Teil darin, das Problem zu verstehen

begrenzte Rationalität
Begrenzte Rationalität ist ein Konzept, das Herbert Simon zugeschrieben wird, einem Ökonomen und Politikwissenschaftler, der sich für die Entscheidungsfindung interessiert und wie wir Entscheidungen in der realen Welt treffen. Tatsächlich glaubte er, dass Menschen eher dem folgen, was er Satisficing nannte, als zu optimieren (was in den letzten Jahrzehnten die Mainstream-Ansicht war).

In der realen Welt wird viel Zeit und Ressourcen darauf verwendet, das Problem zu definieren.

Klassische Fallstudien an der Business School gehen in den meisten Szenarien davon aus, dass das Problem bekannt ist und die Lösung gefunden werden muss.

In der realen Welt ist das Problem unbekannt, die Situation ist höchst zweideutig, und der schwierigste Teil besteht darin, die Entscheidung zu treffen, die dasselbe Problem lösen könnte, das Sie herauszufinden versuchen. 

Wie setzt man in diesem Kontext eine Strategie um? Geschäftsmodellierung kann helfen!

Ist eine Geschäftsstrategie dasselbe wie ein Geschäftsmodell?

Geschäftsmodell vs. Geschäftsstrategie
Eine Geschäftsstrategie ist eine bewusste Vision, um ein gewünschtes langfristiges Ziel zu erreichen. EIN Geschäftsmodell ist ein großartiges Werkzeug, um eine Geschäftsstrategie umzusetzen. Doch während ein langfristiges Ziel erreicht wird, legt eine Geschäftsstrategie eine Vision, eine Mission und ein Wertversprechen fest, die durch mehrere mögliche Geschäftsmodelle umgesetzt werden können. Als einer der eingezogenen Geschäftsmodelle auf die Gunst des Marktes trifft, dann wird eine Geschäftsstrategie erfolgreich!

Als sich die Geschäftswelt Anfang der 2000er Jahre dramatisch zu verändern begann, änderte sich auch das Konzept der Strategie. 

In der vorherigen Ära bestand die Strategie hauptsächlich darin, die Lieferkette einzubinden, um eine starke Verteilung auf den Markt zu gewährleisten. 

Und doch ermöglichte das Internet die Gründung neuer Unternehmen mit einem Bottom-up-Ansatz.

Kurz gesagt, Produktentwicklungszyklen verkürzt und Frameworks wie lehnen, agil und Kontinuierliche Innovation wurde in eine Welt integriert, in der Software übernahm. 

Wo die meisten Prozesse vor dem digitalen Zeitalter physischer Natur waren. Mit dem Aufkommen des Internets wurden die meisten Prozesse digital.

Kurz gesagt, die Software würde zum zentralen Verstärker der Hardware werden. 

Wir haben gesehen, wie in Fällen wie Apples iPhone, es war nicht nur die Hardware, die den Unterschied ausmachte.

Aber es waren das Entwicklungsökosystem und die Anwendungen, die die Fähigkeiten des Geräts verbesserten. 

So wurde die Hardware produktseitig immer mehr um die Softwareseite erweitert.

Gleichzeitig änderte sich die Art und Weise, wie Unternehmen Produkte überhaupt erst entwickelten. 

Software- und ziffernbasierte Unternehmen könnten frühzeitig Feedback einholen und so das Kundenfeedback als Schlüsselelement des gesamten Produktentwicklungszyklus ermöglichen. 

Daher gaben Unternehmen in der vorangegangenen Ära Milliarden von Budgets aus, um Märkte und Produkte mit wenig Kundenfeedback herauszubringen.

Im digitalen Zeitalter wurde Kundenfeedback in die Produktentwicklungsschleife integriert. 

Das führte zu Frameworks mit immer schnelleren Produktveröffentlichungen, die auch unsere Arbeitsweise veränderten Marketing

Minimum-Visible-Product
Wie Eric Ries betonte, ist ein minimal realisierbares Produkt die Version eines neuen Produkts, die es einem Team ermöglicht, mit dem geringsten Aufwand durch einen Zyklus von Erstellen, Messen und Lernen die maximale Menge an validiertem Wissen über Kunden zu sammeln. das ist die Grundlage der Lean-Startup Methodik.

Bei einem klassischen MVP-Ansatz muss die Schleife (Build, Measure, Learn) sehr schnell sein und zum sogenannten Produkt / Markt fit.

Als das Web es ermöglichte, frühzeitig Kundenfeedback einzuholen, und der gesamte Prozess immer günstiger wurde, entwickelten sich auch schlanke Ansätze, um so früh wie möglich Feedback von Kunden zu erhalten. 

Running-Lean-Ash-Maurya

Von bauen > demo > verkaufen, demo > verkaufen > bauen, schlanke Ansätze wurden schlanker. 

Und die Ära des Kundenzentrismus und Kundenbesessenheit entwickelten:

Kundenbesessenheit
Die Kundenbesessenheit geht über quantitative und qualitative Kundendaten hinaus und bewegt sich um das Kundenfeedback herum, um wertvolle Erkenntnisse zu gewinnen. Diese Einsichten beginnen mit dem wandernden Prozess des Unternehmers, angetrieben von Ahnung, Bauchgefühl, Intuition, Neugier und einer Baumeister-Denkweise. Die Produktfindung bewegt sich in einer Schleife aus Bauen, Überarbeiten, Experimentieren und Iterieren.

Diese ganze Veränderung hat die Strategiewelt auf den Kopf gestellt.

Und von aufwendig Geschäftspläne, Wir sind umgezogen nach Geschäftsmodellierung, als experimentelles Instrument, das es Unternehmern ermöglichte, kontinuierlich Feedback zu sammeln.

In einer kundenzentrierten Geschäftswelt Geschäftsmodelle sind zu effektiven Denkwerkzeugen geworden, um ein Geschäft und eine Geschäftsstrategie auf einer einzigen Seite darzustellen, was den gesamten Ausführungsprozess unterstützt hat. 

Die wichtigsten Bausteine ​​eines Klassikers Geschäftsmodell Ansatz, wie ein Geschäftsmodell Leinwand or schlanke Startup-Leinwand Bewegen Sie sich um das Konzept von Value Proposition, die sie zusammenkleben. 

Und aus dem Supply Chain, Wir sind umgezogen nach Wertschöpfungsketten der Kunden.

Wo am meisten digitale Geschäftsmodelle gelernt, Kundenfeedback auf vielfältige Weise zu sammeln. 

Die im digitalen Zeitalter geformte Geschäftsstrategie entwickelte daher ihre eigene kundenzentriert Weltanschauung und die wirtschaftstheoretische Welt folgten.

Akademiker, die den Praktikern folgten, entfernten sich von traditionellen Modellen (wie z Porter's Five Forces) hin zu stärker kundenzentrierten Ansätzen (Geschäftsmodell Leinwand, dünne Leinwand). 

Der Mentalitätswandel verlagerte sich von Vertrieb und Optimierung auf die Angebotsseite.

Um die Nachfrageseite zu optimieren oder um Produkte zu entwickeln, die die Menschen überhaupt wollen. Das ist das neue Mantra.

Keine grandiosen Geschäftspläne mehr, nur umfangreiche Tests, Iterationen und Experimente. 

In diesem neuen Kontext können wir die von mehreren Spielern entwickelte Strategie verstehen und wie Geschäftsmodellierung ist zum wichtigsten Strategieinstrument geworden. 

Und das Interessante daran ist, ob Sie sich zu einem Technologiegiganten entwickeln oder einfach nur ein kleines, tragfähiges Unternehmen aufbauen möchten, alles beginnt am selben Ort!

Minimum-Viable-Publikum
Das Minimum Viable Audience (MVA) stellt die kleinstmögliche Zielgruppe dar, die Ihr Unternehmen aufrechterhalten kann, wenn Sie es von einer Mikronische (der kleinsten Teilmenge eines Marktes) aus starten. Der Hauptaspekt des MVA besteht darin, in bestehende Märkte hineinzuzoomen, um diejenigen zu finden, deren Bedürfnisse von bestehenden Akteuren nicht erfüllt werden.

Ist Unternehmensstrategie eine Wissenschaft?

Unternehmensstrategie ist eher eine Kunst als eine Wissenschaft.

Kurz gesagt, eine Geschäftsstrategie beginnt mit einer Reihe von Annahmen darüber, wie die Geschäftswelt in einem bestimmten Zeitraum und für eine bestimmte Zielgruppe von Menschen aussieht.

Ob sich diese Annahmen als erfolgreich erweisen werden, hängt stark von mehreren Faktoren ab.

Als beispielsweise Ende der 1990er Jahre das Internet die Oberhand gewann, hatten neue Startups die Idee, viele Dienste zu revolutionieren.

Während diese Ideen sinnvoll zu sein schienen, erwiesen sie sich als völlig daneben, und viele dieser Startups scheiterten an einer Dotcom-Blase.

Während im Nachhinein bestimmte Aspekte dieser Blase auftauchten (wie Betrug oder Pläne).

Im Allgemeinen schienen einige der Ideen, für die Startups finanziert wurden, visionär zu sein und stellten sich ein Jahrzehnt später als funktionierend heraus (vgl DoorDashbezeichnet, oder Instacart, im Zusammenhang mit der Insolvenz von Webvan). 

Einige Startups versuchten beispielsweise, On-Demand-Streaming ins Internet zu bringen (was wir heute als Netflix). Diese Ideen erwiesen sich als zu früh.

Sie machten Sinn, aber aus kommerzieller Sicht nicht.

Wenn wir also die wissenschaftliche Methode verwenden würden, hätten wir sie verworfen, sobald sich diese Annahmen in der realen Welt als falsch erwiesen hätten.

Diese Annahmen erwiesen sich jedoch in diesem Zeitraum angesichts der aktuellen Umstände als falsch.

Während wir den wissenschaftlichen Untersuchungsprozess in der Geschäftsstrategie verwenden können, ist es schwer zu sagen, dass es sich um eine wissenschaftliche Disziplin handelt.

Was nützt also die Geschäftsstrategie?

Meiner Meinung nach ist die Geschäftsstrategie aus drei Hauptgründen nützlich:

  • Fokus: wählte einen Weg über einen anderen.
  • Vision: ein langfristiges strategisches Ziel haben.
  • Wirtschaftlichkeit: Erstellen Sie ein sich selbst tragendes Unternehmen.

Als Praktiker, jemand, der versucht, erfolgreiche Unternehmen aufzubauen, muss ich nicht „wissenschaftlich“ sein.

Ich muss aufpassen, dass ich nicht komplett vom Weg abkomme. Mein Ziel ist es, Unternehmen zu gründen.

Daher muss ich verstehen, worauf ich meine Aufmerksamkeit in einem relativ langen Zeitraum (mindestens 3-5 Jahre) richten muss, und sicherstellen, dass die von mir verfolgten Ideen Gewinne generieren können, die meiner Meinung nach gültig sein könnten Zeichen dafür, dass diese Vorstellungen vorerst richtig sind.

Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, nenne ich es ein „erfolgreiches Geschäft“.

Diese Ideen werden zu einem Geschäftsmodell, die eine Geschäftsstrategie ausführt.

Das bedeutet nicht, dass diese Ideen in eins verwandelt wurden Geschäftsmodell, in die Welt gedrängt, wird immer erfolgreich (gewinnbringend) sein.

Wenn sich der Markt weiterentwickelt, muss ich mich anpassen und a anpassen Geschäftsmodell um mit den sich neu entwickelnden Szenarien zurechtzukommen, und ich muss in der Lage sein, auf neue Möglichkeiten zu „wetten“. Geschäftsmodelle.

Überlebensvoreingenommenheit

Survivorship Bias ist ein Phänomen, bei dem das, was nicht sichtbar ist (weil es ausgestorben ist), bei der Analyse der Vergangenheit nicht berücksichtigt wird.

Kurz gesagt, wir analysieren die Vergangenheit basierend auf dem, was sichtbar ist.

Dieser Fehler passiert in jedem Bereich, und in der Wirtschaft könnten wir uns auch davon täuschen lassen.

Kurz gesagt, wenn wir die Vergangenheit analysieren, tun wir das im Nachhinein.

Das lässt uns die Dinge herauspicken, die überlebt haben, und davon ausgehen, dass diese die erfolgreichen Eigenschaften haben, nach denen wir suchen.

Zum Beispiel für jeden Amazon or Google die überlebten, gab es Hunderte, wenn nicht Tausende von Unternehmen, die scheiterten, mit der gleichen Art von „erfolgreichen Merkmalen“ wie Amazon or Google. 

Warum analysieren wir überhaupt erfolgreiche Unternehmen? Meiner Meinung nach gibt es mehrere Gründe: 

Gatekeepers-Modell
In einer Welt, die von Technologiegiganten angetrieben wird, die in den digitalen Vertriebspipelines eingeschlossen sind, um Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt zu erreichen, besagt die Gatekeeper-Hypothese, dass kleine Unternehmen diese Knoten passieren müssen, um Schlüsselkunden zu erreichen. Somit werden diese Torwächter zu den Ermöglichern (oder vielleicht Abschreckungsmitteln) für kleine Unternehmen auf der ganzen Welt.
  • Modellieren und Experimentieren: Ein weiterer wichtiger Punkt ist, zu modellieren, was für andere Unternehmen funktioniert, und Teile dieser Modelle auszuleihen, um zu sehen, was für unser Unternehmen funktioniert. Durch das Ausleihen von Teilen können Sie Ihr eigenes Geschäftsmodell aufbauen, aber das erfordert viel Testen. 
Geschäftsmodell-Experiment
Wo Wissenschaftler Labore nutzen, um ihre Hypothesen durch Experimente zu testen. Unternehmer bauen Geschäftsmodell Experimente, um ihre zu testen Business Ideas in der echten Welt.
  • Skin-in-the-Game-Tests: deshalb Geschäftsmodelle werden zu wichtigen Instrumenten für Experimente, bei denen wir das Feedback echter Kunden (keine Umfrage oder Meinungen, sondern Handlungen) verwenden und unsere Hypothesen und Annahmen testen können. Wenn wir unsere Produkte verkaufen können, wenn die Leute immer wieder zu unserer Plattform oder unserem Service zurückkehren, gibt es keine beste Möglichkeit, unsere Annahmen zu testen, die diese Aktionen messen. 

Lindy-Effekt und Alterung in umgekehrter Richtung

Lindy-Effekt
Der Lindy-Effekt ist eine Theorie über die Alterung unvergänglicher Dinge, wie Technik oder Ideen. Der vom Autor Nicholas Nassim Taleb populär gemachte Lindy-Effekt besagt, dass unvergängliche Dinge wie Technologie – linear – umgekehrt altern. Je älter also eine Idee oder eine Technologie ist, desto größer ist ihre Lebenserwartung.

Nikolaus Nassim Talebin seinem Buch Antifragil, popularisierte ein Konzept namens Lindy-Effekt.

Der Lindy-Effekt sagt ganz einfach aus, dass in der Technik (wie in jedem anderen Bereich, in dem es um Diskussionen geht unverderblich) Dinge altern rückwärts.

Daher hat die Lebenserwartung, anstatt mit dem Alter abzunehmen, eine längere Lebenserwartung.

Daher hat eine Technologie, die zweitausend Jahre gelebt hat, eine Lebenserwartung von weiteren tausend Jahren.

Das ist eine probabilistische Faustregel, die im Durchschnitt funktioniert.

Wenn also eine Technologie (z. B. das Internet) zwanzig Jahre bei uns geblieben ist, bedeutet das nicht, dass wir damit rechnen können, nur noch mindestens zwanzig Jahre zu leben.

Da sich das Internet jedoch bereits als erfolgreich erwiesen hat, gilt der Lindy-Effekt möglicherweise nicht.

Kurz gesagt, da wir zusätzliche Informationen über ein Phänomen haben, könnte der Lindy-Effekt an Relevanz verlieren.

Wenn ich zum Beispiel weiß, dass eine Person zwanzig Jahre alt ist, aber an einer unheilbaren Krankheit leidet, kann ich nicht erwarten, normale Lebenserwartungstabellen zu verwenden.

Also muss ich diese Informationen anwenden, um die Zukunft zu verstehen.

Strategien brauchen Jahre, um vollständig umgesetzt zu werden

Es war 2006, als Tesla mit seinem Mitbegründer Martin Eberhard, brachte einen Sportwagen auf den Markt, der den Kompromiss zwischen hoher Leistung und Kraftstoffeffizienz auflöste.

Tesla, das seit einigen Jahren einen marktreifen Elektro-Sportwagen aufbaut, hat es endlich geschafft.

So wie Elon Musk es tun würde erklären Zurück im Jahr 2012: 

Im Jahr 2006 war es unser Plan, einen Elektro-Sportwagen zu bauen, gefolgt von einer erschwinglichen Elektro-Limousine, und unsere Abhängigkeit vom Öl zu verringern. Die Auslieferung des Model S ist ein wichtiger Teil dieses Plans und repräsentiert Teslas Übergang zu einem Massenproduktions-Autohersteller und dem überzeugendsten Auto Unternehmen des 21. Jahrhunderts.

tesla-markteintrittsstrategie

Das Schöne an einer Strategie, die zu einem erfolgreichen Unternehmen wird, ist, dass es Jahre dauern kann, bis sie umgesetzt wird, und erst im Nachhinein offensichtlich erscheint. 

Dies hängt mit dem zusammen, was ich gerne das Übergangsgeschäftsmodell nenne.

Oder die Idee, dass viele Unternehmen, bevor sie eine vollständig ausgerollte Geschäftsstrategie entwickeln, eine Phase geringer Skalierbarkeit und geringer Marktgröße durchlaufen, was ihnen helfen wird, erste Zugkraft zu erlangen. 

Übergangsgeschäftsmodelle
Ein Übergang Geschäftsmodell wird von Unternehmen verwendet, um in einen Markt (normalerweise eine Nische) einzusteigen, um erste Zugkraft zu gewinnen und zu beweisen, dass die Idee solide ist. Der Übergang Geschäftsmodell hilft dem Unternehmen, das benötigte Kapital zu sichern, während es einen Realitätscheck durchführt. Es trägt dazu bei, die langfristige Vision und ein skalierbares Geschäftsmodell zu formen.

Als Übergangslösung Geschäftsmodell sich als realisierbar erweist, hilft es dem Unternehmen, seine langfristige Vision zu gestalten, während sich seine eingebaute Strategie von der langfristigen Strategie unterscheidet.

Der Übergang Geschäftsmodell wird das Überleben garantieren. Es wird dazu beitragen, die langfristige Strategie weiter zu verfeinern, und es wird auch als Realitätscheck dienen. 

Als Übergang Geschäftsmodell sich als rentabel erweist, bewegt sich das Unternehmen zu seiner langfristigen Strategieumsetzung. 

Während die Geschäftsstrategie im Laufe der Jahre eingeführt wird, wird sie offensichtlich und offensichtlich, und dennoch hat es niemand geschafft, sie durchzuziehen.

Netflix-Markterweiterung

Als Netflix vom DVD-Verleih zum Streaming wechselte. DVD-Verleih war die Übergangszeit Geschäftsmodell das half Netflix, überhaupt im Geschäft zu bleiben.

Und doch, als Netflix von DVD auf Streaming umstieg, musste es offenbar seine Strategie ändern.

In Wirklichkeit war es jedoch dabei, seine langfristige Strategie umzusetzen, die durch das Übergangsgeschäftsmodell geprägt war. 

Vorbehalt: Frameworks funktionieren, bis sie es plötzlich nicht mehr tun

Wenn Sie auf eine „Geschäftsformel“ gestoßen sind, können Sie nicht damit aufhören.

Mit dieser Geschäftsformel können Sie, wenn Sie Glück haben, langfristig erfolgreich sein. Doch je mehr Menschen das herausfinden, desto mehr verliert es an Relevanz.

Und die Sache ist die, die Realität ist ein Bösewicht. Dinge funktionieren jahrelang, bis sie plötzlich nicht mehr funktionieren.

Wir werden einige Frameworks sehen, aber das eigentliche Geschäft ist kein Framework, sondern der Untersuchungsprozess, der uns dazu bringt, diese Frameworks zu entdecken.

Kurz gesagt, der Wert liegt im Wiederholbaren Prozess der Entdeckung und nicht in der Entdeckung selbst. Eine einmal verbreitete Entdeckung verliert an Wert.

Meistern Sie einen Geschäftsstrategieprozess

Es gibt kein universelles Business-Playbook, das Sie auf alle Szenarien anwenden können.

Einige der Business-Fallstudien, die wir in diesem Artikel sehen werden, zeigen Unternehmen, die den Technologiebereich in den letzten zehn Jahren und darüber hinaus dominiert haben.

Während das von diesen Unternehmen ausgeführte Spielbuch vorerst funktionierte.

Das bedeutet nicht, dass Sie nach ihrem Spielbuch spielen sollten. Wenn überhaupt, müssen Sie selbst herausfinden.

Entscheidend ist also die Prozess hinter der Suche nach Ihrem Business Playbook und ich hoffe, dass dieser Leitfaden Sie inspirieren und Ihnen einige gute Ideen geben wird, wie Sie Ihren eigenen Geschäftsstrategieprozess entwickeln können!

Fallstudien zur Geschäftsstrategie

Wir werden uns nun einige Fallstudien von Unternehmen ansehen, die zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels eine wichtige Rolle in der Geschäftswelt spielen.

Was ist die Essenz eines Geschäftsmodells?

Beachten Sie die Unterscheidung zwischen Geschäftsstrategie und Geschäftsmodelle ist kritisch.

Das andere in diesem Handbuch verwendete Element ist a Geschäftsmodell Essenz.

Kurz gesagt, ich habe nach einer Möglichkeit gesucht, die Schlüsselelemente eines jeden Unternehmens in ein paar Textzeilen zusammenzufassen:

Geschäftsmodell-Essenz
A Geschäftsmodell Essenz gem FourWeekMBA ist eine Möglichkeit, die kritischen Merkmale eines jeden Unternehmens zu finden, um dieses Geschäft in wenigen Sätzen klar zu verstehen. Das kann verwendet werden, um bestehende Unternehmen zu analysieren. Oder um Ihre zu entwerfen Geschäftsmodell und halten Sie einen strategischen und ausführungsbezogenen Fokus auf die Schlüsselelemente, die kurz- bis mittelfristig umgesetzt werden sollen.

Daher finden Sie für diese Diskussion die Geschäftsstrategie jedes Unternehmens, a Geschäftsmodell Essenz, die uns helfen wird, durch die laute Geschäftswelt zu navigieren.

Von dort aus sehen wir die Geschäftsstrategie eines Unternehmens.

Alibaba-Geschäftsstrategie

Essenz des Geschäftsmodells: Online-Shops, die sich eine E-Commerce-/Marketplace-Distributions- und Monetarisierungsstrategie zunutze machen  

Wie im Jahresbericht von Alibaba für 2017 ausgeführt:

Wir leiten ab Einnahmen aus unseren vier Geschäftssegmenten: Core Commerce, Cloud Computing, digitale Medien und Unterhaltung sowie Innovationsinitiativen und andere. Wir leiten die meisten unserer ab Einnahmen aus unserem Kernsegment Handel, das 85 % unserer Gesamtsumme ausmachte Einnahmen im Geschäftsjahr 2017, während Cloud Computing, digitale Medien und Unterhaltung sowie Innovationsinitiativen und andere 4 %, 9 % bzw. 2 % beisteuerten. Wir leiten einen erheblichen Großteil unseres Kernhandels ab Einnahmen von online Marketing Dienstleistungen. 

Alibaba, wie Amazon, wurde in China zu einem „Everything Store“.

Es nutzte seinen Erfolg, um auch andere Medienplattformen aufzubauen (Youku Todou und UCWeb). Der E-Commerce, Marktplatz Geschäftsmodell ist seit den Anfängen des Internets ziemlich üblich geworden.

Davon Geschäftsmodell Tech-Giganten wie Amazon, eBay und Alibaba haben angehoben.

alibaba-geschäftsmodell
Alibaba ist ein E-Commerce Plattform das im Jahr 134 einen Umsatz von über 2022 Milliarden US-Dollar und einen Nettogewinn von über 7.4 Milliarden US-Dollar generierte. Alibaba hat sechs Hauptsegmente: Kernhandel (in China generierte Einnahmen), internationaler Handel, lokale Verbraucherdienste, Cloud-Dienste, Cainiao (Logistik), digitale Medien und andere Innovationsinitiativen.

Alibabas Vision, Mission und Kernprinzipien

Die Geschäftsstrategie von Alibaba geht von den im Jahresbericht definierten Grundwerten aus:

  • Der Kunde zuerst: „Die Interessen unserer Gemeinschaft von Verbrauchern, Händlern und Unternehmen müssen an erster Stelle stehen“
  • Zusammenarbeit: "Wir glauben, dass Teamarbeit es normalen Menschen ermöglicht, außergewöhnliche Dinge zu erreichen.“
  • Umarme Veränderung  In dieser sich schnell verändernden Welt müssen wir flexibel, innovativ und bereit sein, uns an neue Geschäftsbedingungen anzupassen, um Nachhaltigkeit und Vitalität in unserem Geschäft zu bewahren.“
  • Integrität „Wir erwarten von unseren Mitarbeitern, dass sie die höchsten Ehrlichkeitsstandards einhalten und ihre Verpflichtungen einhalten.“
  • Begeisterung „Wir erwarten von unseren Mitarbeitern, dass sie alles mit Feuer im Bauch angehen und niemals aufgeben, das zu tun, was sie für richtig halten.“
  • Engagement „Mitarbeiter, die Ausdauer und Exzellenz beweisen, werden reich belohnt. Nichts sollte als selbstverständlich angesehen werden, da wir unsere Mitarbeiter ermutigen, „mit Freude zu arbeiten und ernsthaft zu leben“.

Die Mission von Alibaba ist „um es einfach zu machen, überall Geschäfte zu machen,“ und seine Vision ist „die zukünftige Infrastruktur des Handels aufzubauen … ein Unternehmen, das mindestens 102 Jahre bestehen würde.“

Damit diese Vision umgesetzt werden kann, gibt es drei Hauptinteressengruppen: Benutzer, Verbraucher und Händler.

Der Fokus auf „mindestens 102 Jahre“ mag flauschig erscheinen, aber das ist wichtig, da diese Art von Ziel Ihnen hilft, eine langfristige Vision zu bewahren und gleichzeitig kurzfristige Pläne umzusetzen.

Solche Visionen sind für Gründer keine Seltenheit, denn sie helfen, das Unternehmen langfristig auf Kurs zu halten.

Und hier setzt eine Geschäftsstrategie an.

Um so Geschäftsmodelle designed by Alibaba wird seiner Vision, Mission und den Werten folgen, die sie langfristig schaffen wollen.

Lese: Alibaba-Geschäftsmodell

Alibaba-Ökosystem und Wertversprechen

Diese Elemente führten zu einem Ökosystem aus „Verbrauchern, Händlern, Marken, Einzelhändlern, anderen Unternehmen, Drittanbietern und strategischen Allianzpartnern“.

Wie Alibaba in seinem Jahresbericht betont, „hat unser Ökosystem starke selbstverstärkende Netzwerkeffekte, die seinen verschiedenen Teilnehmern zugute kommen, die wiederum in das Wachstum und den Erfolg unseres Ökosystems investiert werden.“

Netzwerkeffekte sind ein entscheidender Faktor für den Erfolg von Marktplätzen.

Um Ihnen eine Vorstellung zu geben: Je mehr Käufer sich der Plattform anschließen, desto mehr kann die Empfehlungsmaschine von Alibaba relevante Artikel zum Kauf für andere Kunden vorschlagen, und gleichzeitig werden sich angesichts der immer größeren Geschäftsmöglichkeiten mehr Händler anschließen .

Diese Netzwerkeffekte am Laufen zu halten, ist ein wesentliches Element des langfristigen Erfolgs, aber auch eine der größten Herausforderungen für jeden Marktplatz, der relevant sein möchte.

Obwohl die Essenz von Alibaba im Online-Handel liegt, hat das Unternehmen mehrere Geschäftsmodells läuft und eine Geschäftsstrategie, die sich im Kern schnell weiterentwickelt.

Alibaba-Marken

So hat der Kernhandel es Alibaba ermöglicht, eine ganze Reihe neuer „Unternehmen innerhalb eines Unternehmens“ aufzubauen.

Von digitaler Unterhaltung und Medien, Logistikdiensten, Zahlungen, Finanzdiensten und Cloud-Diensten mit Alibaba Cloud.

Somit aus einem erfolgreich bestehenden Online Geschäftsmodell, Alibaba hat in vielen anderen Bereichen expandiert.

Und seine zukünftige Geschäftsstrategie konzentriert sich auf die Entwicklung, Pflege und den Ausbau seines Ökosystems.

Genauer gesagt besteht sein strategisches langfristiges Ziel darin, „zwei Milliarden Verbraucher auf der ganzen Welt zu bedienen und zehn Millionen Unternehmen dabei zu unterstützen, auf seinen Plattformen profitabel zu arbeiten“.

Um dies zu erreichen, konzentriert sich Alibaba auf drei Schlüsselaktivitäten:

  • Globalisierung.
  • Ländliche Expansion.
  • Und Big Data und Cloud Computing.

Für seine Kerngeschäftsaktivitäten hat Alibaba eine Value Proposition die sich um ein paar Säulen bewegt:

  • Breite Auswahl: über 1.5 Milliarden Einträge per 31. März 2018.
  • Komfort: nahtloses Erlebnis jederzeit und überall online und offline.
  • Ansprechendes, personalisiertes Erlebnis: personalisierte Einkaufsempfehlungen und Möglichkeiten für soziales Engagement.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: wettbewerbsfähige Preise, die über einen Marktplatz angeboten werden Geschäftsmodell.
  • Händlerqualität: Überprüfungs- und Bewertungssystem, um die Qualität der Händler hoch zu halten.
  • Authentische Produkte: Qualitätsbewertungen von Händlern, klare Rückerstattungs- und Rückgaberichtlinien und das Alipay-Treuhandsystem.

Davon Value Propositionkonnte Alibaba seinen Kundenstamm erweitern und immer breitere Produkte anbieten, bis es im Service- und Cloud-Geschäft expandierte.

Amazon-Geschäftsstrategie

Amazon-Fallstudie
Amazon betreibt eine Plattform Geschäftsmodell als Kernmodell mit mehreren Geschäftsbereichen innerhalb. Einige Einheiten, wie Prime und das Werbegeschäft, sind stark an die E-Commerce-Plattform gebunden. Zum Beispiel hilft Prime Amazon dabei, Stammkunden zu belohnen und so seine zu verbessern Plattform Geschäft. Andere Einheiten wie AWS trugen dazu bei, die technische Infrastruktur von Amazon zu verbessern.

Essenz des Geschäftsmodells: Vertriebs- und Monetarisierungsmodell für E-Commerce/Marketplace, das eine proprietäre Infrastruktur nutzt, um Dienste von Drittanbietern anzubieten

1994 als Buchhandlung gestartet, Amazon bald erweitert und wurde zum Alles-Laden.

Während der Kern des Unternehmens Geschäftsmodell basiert auf seinem Online-Shop.

Amazon startete seine physischen Geschäfte, die bereits über fünf Milliarden Dollar einbrachten Einnahmen von Studenten unterstützt.

Amazon Prime (ein Abonnementdienst) spielt auch eine entscheidende Rolle in Amazonas Gesamt- Geschäftsmodell, da die Kunden dadurch mehr ausgeben und der Plattform gegenüber loyaler sind. 

Außerdem hat das Unternehmen auch seine Cloud-Infrastruktur namens AWS, die weltweit führend und ein Geschäft mit hohen Margen ist. Amazon hat auch ein Werbegeschäft im Wert von ein paar Milliarden Dollar.

Somit wird die Amazon Geschäftsmodell mix sieht aus wie viele Unternehmen in einem. Amazon misst seinen Erfolg über die Besessenheit von Kundenerlebnissen, Preissenkungen, eine stabile technische Infrastruktur und die Generierung von freiem Cashflow.

amazon-geschäftsmodell
Amazon hat ein diversifiziertes Geschäftsmodell. Im Jahr 2021 erzielte Amazon einen Umsatz von über 469 Milliarden US-Dollar und einen Nettogewinn von über 33 Milliarden US-Dollar. Online-Shops trugen zu über 47 % der Amazon-Umsätze bei, Drittanbieter-Verkäuferdienste, Amazon AWS, Abonnementdienste, Werbeeinnahmen und physische Geschäfte.

Daher, obwohl in den Köpfen der meisten Menschen Amazon ist der „Alles-Laden“.

In Wirklichkeit zeigt uns seine Umsatzgenerierung, dass es eine viel komplexere Organisation geworden ist, die auch einen guten Teil der Werbeeinnahmen und Dienstleistungen von Drittanbietern hat.

Zum Beispiel Amazon ist mit seinem AWS auch im Cloud-Bereich ein wichtiger Akteur.

aws-Marktanteil

Und ist zusammen mit ein wichtiger Akteur im digitalen Werbebereich Google und Facebook:

Werbebranche
Die digitale Werbebranche hat sich zu einer Multi-Milliarden-Industrie entwickelt, die von einigen wenigen wichtigen Technologieunternehmen dominiert wird. Die Werbegelder der Branche sind außerdem über mehrere kleine Akteure und Herausgeber im Internet verteilt. Das meiste davon ist in Marken wie Google, YouTube, Facebook, Instagram, Amazon, Bing, Twitter, TikTok, das sehr schnell wächst, und Pinterest konsolidiert.

Amazon hat seit den 2000er Jahren umfassend in seine technologische Infrastruktur investiert, die sich schließlich zu einer Schlüsselkomponente von ihm entwickelt hat Geschäftsmodell.

Lese: Amazon-Geschäftsmodell

Die Vision, Mission und Grundwerte von Amazon

amazon-vision-statement-mission-statement (1)
Das Leitbild von Amazon ist es, „Verbraucher über Online- und physische Geschäfte zu bedienen und sich auf Auswahl, Preis und Komfort zu konzentrieren“. Die Vision von Amazon lautet: „Das kundenorientierteste Unternehmen der Welt zu sein, in dem Kunden alles finden und entdecken können, was sie online kaufen möchten, und sich bemüht, seinen Kunden die niedrigstmöglichen Preise anzubieten.“

Jeff Bezos ist besessen davon, am „ersten Tag“ zu sein wie er es ausdrückt"Tag 2 ist Stasis. Gefolgt von Bedeutungslosigkeit. Gefolgt von einem quälenden, schmerzhaften Verfall. Gefolgt vom Tod. Und deshalb ist es immer so Tag 1."

Alles beginnt damit, und um dies zu erreichen, hat Jeff Bezos einige Kernwerte hervorgehoben, die ihn ausmachen Amazon's Kultur und Vision:

  • Kundenbesessenheit.
  • Proxys widerstehen.
  • Akzeptieren Sie externe Trends.
  • Entscheidungsfindung in Hochgeschwindigkeit.

Wie von Amazon, „wAls Amazon.com 1995 gestartet wurde, hatte es die Mission „das kundenorientierteste Unternehmen der Welt zu sein, in dem Kunden alles finden und entdecken können, was sie online kaufen möchten, und sich bemüht, seinen Kunden die niedrigstmöglichen Preise anzubieten."  

Dieses Ziel setzt sich heute fort, aber AmazonDie Kunden von sind mittlerweile weltweit und haben sich zu Millionen von Verbrauchern, Verkäufern, Erstellern von Inhalten sowie Entwicklern und Unternehmen entwickelt.

Jede dieser Gruppen hat unterschiedliche Bedürfnisse, und wir arbeiten immer daran, diese Bedürfnisse zu erfüllen, indem wir neue Lösungen entwickeln, um die Dinge einfacher, schneller, besser und kostengünstiger zu machen.“

In diesem Fall Amazon's Mission klingt auch nach einer Vision.

Wie auch immer Sie es nennen wollen, dieser Input bringt ein Unternehmen dazu, nach langfristigen Zielen zu suchen, die es auf Kurs halten.

Das bedeutet natürlich nicht, dass eine gut ausgearbeitete Vision und ein Leitbild alles sind, was für den Geschäftserfolg zählt.

Doch es ist das, was Sie am Laufen hält, wenn die Dinge schief zu laufen scheinen.

Amazon von einem Online-Buchladen zum A-to-Z-Laden wechselte, behielt es seine Mission fast intakt, während es skaliert wurde.

Beginnen Sie mit einem Proof of Concept und skalieren Sie dann

Es ist interessant zu beobachten, wie sich Unternehmen basierend auf ihrer kommerziellen Fähigkeit zur Skalierung entwickeln.

Wann Amazon Als Buchhandlung gestartet, war es aus mehreren Gründen sinnvoll, die von der Logistik über die Preisgestaltung bis hin zu Branchenspezifika reichten.

Doch wann Amazon hat endlich bewiesen, dass das ganze Web-Ding kommerziell rentabel sein kann, es hat nicht gewartet, es ist schnell gewachsen.

Von der Musik bis zu allem anderen ist es nicht über Nacht passiert, aber es ist schnell passiert.

So ist es also Amazonas Die Mission verlagerte sich von „jedes Buch der Welt“ zu „alles von AZ“.

Dies ist keine Size-fits-all-Strategie. Amazon wählte schnelles Wachstum, ähnlich wie a Blitzscaling-Prozess da aggressives Wachstum ein Weg war, sich selbst zu erhalten.

Hatte nicht Amazon so schnell gewachsen, dass es hätte getötet werden können.

Der entgegengesetzte Ansatz zu dieser Art von Strategie ist ein Bootstrap-Geschäft, das sofort profitabel und selbsttragend ist.

Dezentrale und verteilte Wertschöpfung: Das Zeitalter der Plattformen und Ökosysteme

Bevor wir fortfahren, möchte ich einige Schlüsselelemente hervorheben, um ein tieferes Verständnis von beidem zu erlangen Amazon und Alibabas Geschäftsmodelle und ihre Strategien.

Bevor die Digitalisierung ihren Nutzen und ihre Wirtschaftlichkeit zeigte, waren die meisten Wertschöpfungsprozesse verinnerlicht.

Das bedeutete, dass Unternehmen enorme Ressourcen einsetzen mussten, um entlang dieser Kette Wertschöpfung zu generieren.

Das änderte sich, als die Digitalisierung es ermöglichte, den Wertschöpfungsprozess zu verteilen, und wir von einer zentralisierten zu einer Basis-Content-Erstellung übergingen.

Noch deutlicher wird dies bei Plattformen und Marktplätzen wie z Amazon und Alibaba.

Wo zum Beispiel in der Vergangenheit der Überprüfungsprozess und die Qualitätssicherung zentral durchgeführt wurden, indem sichergestellt wurde, dass die Lieferung den Qualitätsrichtlinien des Unternehmens entsprach.

Die Einführung verteilter Überprüfungssysteme, bei denen die Endbenutzer die Qualitätskonformität überprüften, ermöglichte es Unternehmen wie Alibaba und Amazon um Netzwerkeffekte zu generieren, wobei je mehr Nutzer die Plattformen mit diesen Bewertungen angereichert haben, desto mehr Plattform wertvoll werden könnten.

Die Rolle der Hauptplattform besteht jedoch darin, Spam zu bekämpfen und zu versuchen, das System auszutricksen.

Abgesehen davon (die Bekämpfung von Spam ist eine herausfordernde Aufgabe) wird der Rest auf dezentraler Ebene verwaltet, und die Wertschöpfung erfolgt, wenn immer mehr Benutzer Produkte und Dienstleistungen auf diesen Plattformen bewerten.

Wir beziehen uns hier auf das Bewertungssystem, aber es gilt für fast jeden Aspekt einer Plattform.

Amazon erlaubte es Drittanbietern seit Jahren, ihre Geschäfte zu präsentieren Amazon's Plattform, während sie das Inventar aufbewahrten.

Dies bedeutete ein ausgelagertes und verteiltes Inventarsystem, das über die Angebotsseite verteilt war.

Daher machte die Angebotsseite nicht nur das Plattform wertvoller durch die Schaffung überzeugender Angebote.

Aber es machte es auch aus betrieblicher Sicht wertvoller, indem es ein besseres Inventarsystem ermöglichte, das schnell umgestellt werden konnte.

Daher ist der entscheidende Aspekt, den es im digitalen Zeitalter zu verstehen gilt, die dezentrale Wertschöpfung, die den Wertschöpfungsprozess für ein Unternehmen kostengünstiger, für seine Endbenutzer wertvoller und skalierbarer macht, da er von Netzwerkeffekten profitiert.

Wie dezentralisiert man die Wertschöpfung?

Viele Plattform-like Geschäftsmodelle haben einige Aspekte genutzt:

  • Benutzergenerierte Inhalte (Quora, Facebook, Instagram).
  • Verteilte Bestandssysteme (Amazon, Alibaba).
  • Peer-to-Peer-Netzwerke (Airbnb, Uber).

Dies impliziert einen Paradigmenwechsel.

Wenn Sie anfangen, in Plattformen zu denken, brauchen Sie nicht länger eine Unmenge von Leuten, die sich um jeden Aspekt kümmern.

Vielmehr müssen Sie verstehen, wie die Wertschöpfung an eine Gemeinschaft von Menschen ausgelagert werden kann, und sicherstellen, dass dies der Fall ist Plattform ist in einigen Aspekten auf der Höhe seines Spiels.

Zum Beispiel Amazon und Alibaba müssen sicherstellen, dass ihr Bewertungssystem nicht ausgetrickst ist. Airbnb muss sicherstellen, dass die Sicherheit in den Interaktionen vom Gastgeber zum Gast und umgekehrt gewährleistet werden kann.

Quora muss sicherstellen, dass seine Fragemaschine weiterhin relevante Fragen generiert, die die Benutzer beantworten können (die Angebotsseite).

Wenn Sie dieses Element einer Plattform verstehen, sind Sie auf einem guten Weg zu verstehen, wie man eine erfolgreiche Plattform oder einen erfolgreichen Marktplatz aufbaut.

Apple-Geschäftsstrategie

Geschäftsmodell-Label: Produktbasiertes Unternehmen, das mit einer umgekehrten Razor-and-Blade-Geschäftsstrategie von Locked-in-Ökosystemen profitiert

Apple verkauft seine Produkte und verkauft Produkte von Drittanbietern in den meisten seiner Hauptmärkte direkt an Verbraucher und kleine und mittelständische Unternehmen über seine Einzelhandels- und Online-Shops und sein Direktvertriebsteam.

Das Unternehmen beschäftigt auch eine Vielzahl von indirekten Vertriebskanäle, wie z. B. Drittanbieter von Mobilfunknetzen, Großhändler, Einzelhändler und Wiederverkäufer mit Mehrwert.

Im Jahr 2017 wurde der Nettoumsatz des Unternehmens durch seine direkten und indirekten Vertriebskanäle entfielen 28 % bzw. 72 % des gesamten Nettoumsatzes.

Viele Leute schauen sich das iPhone oder die Vorgängerprodukte an Apple im letzten Jahrzehnt erfolgreich auf den Markt gebracht hat und davon ausgeht, dass ihr Erfolg auf diese Produkte zurückzuführen ist.

In Wirklichkeit, Apple hat im Laufe der Jahre eine Strategie verfolgt, die sich auf fünf Schlüsselelemente konzentriert:

  • Starkes Branding.
  • Wunderschön verarbeitete Produkte.
  • Technische Innovation.
  • Starke Verbreitung.
  • Eingeschlossene Ökosysteme.

Zusamenfassend, Apple kann ein iPhone zu einem Premiumpreis verkaufen, weil es eine umgekehrte Razor-and-Blade-Strategie anwendet.

Diese Strategie impliziert freien Zugang zu Apple Ökosystem (z. B. iTunes und Apple Store).

Das macht das ganze Erlebnis durch Apple Geräte sehr wertvoll.

Dank dieser Erfahrung rechtfertigt sich die Wahrnehmung von hochwertigen (luxusähnlichen) Produkten zusammen mit einem zuverlässigen Vertrieb Apple Premium-Preise.

Apple-Geschäftsmodell
Apple hat eine Geschäftsmodell die in Produkte und Dienstleistungen unterteilt ist. Apple erzielte im Jahr 394 einen Umsatz von über 2022 Milliarden US-Dollar, davon 205.5 US-Dollar aus iPhone-Verkäufen, 40 Milliarden US-Dollar aus Mac-Verkäufen, über 41 Milliarden US-Dollar aus Zubehör und Wearables (AirPods, Apple TV, Apple Watch, Beats-Produkte, HomePod, iPod touch, und Zubehör), 29.3 Milliarden US-Dollar kamen aus iPad-Verkäufen und 78.13 Milliarden US-Dollar aus Dienstleistungen.

Apple hat es geschafft, eine Geschäftsplattform auf dem iPhone aufzubauen und so einen starken Wettbewerbsgraben zu schaffen, der bis heute anhält:

Apple-Einnahmen pro Jahr

Deswegen, Apple Zukünftiger Erfolg kann nicht mit den gleichen Objektiven wie im letzten Jahrzehnt gemessen werden.

Die eigentliche Frage ist: welches Produkt wird Apple erfolgreich starten können?

Und denken Sie daran, dass es nicht nur um das Produkt geht. Apple Die oben zusammengefasste Formel kann immer wieder repliziert werden.

Aber es ist keine einfache Formel. Und als eingeschlossene Ökosysteme, in denen Apple so viel wie möglich steuert, hat sich die Erfahrung seiner Benutzer in den letzten zehn Jahren als recht erfolgreich erwiesen.

Angesichts des Aufkommens einer stärker dezentralisierten Infrastruktur könnte dies in der nächsten Zeit nicht mehr der Fall sein.

In der Tat, Amazon könnte sich gut von einem umgekehrten Rasiermesser- und Klingenmodell entfernen:

amazon-rasierklinge-geschäftsmodell

Zu einem servicebasierten Modell:

Apple-Geschäftsmodell-Evolution

Dies ist nicht verwunderlich, da ein Dienstleistungsunternehmen einige überzeugende Vorteile hat:

  • Hohe Margen.
  • Eine relativ stabile Einnahmequelle.
  • Skalierbarkeit

As Apple sich mit seinen Produkten, vom neuen Mac bis hin zu iPod, iPhone und iPhones, auf Home Runs verlassen hat, ist diese Art von Erfolg nicht einfach zu wiederholen, und das Unternehmen ist auf einen kontinuierlichen Strom neuer Verkäufe angewiesen, um das Geschäft aufrechtzuerhalten wachsend.

Ein Dienstleistungsgeschäft würde die Dinge ausgleichen.

Es ist wichtig zu bemerken, dass dies nichts Neues ist Apple:

iphone-verkauf-2007-09

Wann Apple das iPhone eingeführt hat, war es nicht über Nacht ein Erfolg. Es war erfolgreich, aber es musste ein ganzes Ökosystem geschaffen werden, um das iPhone zu einer kontinuierlichen Wachstumsquelle für das Unternehmen zu machen!

Wenn es um die Geschäftsstrategie geht, wie in hervorgehoben Apple Jahresberichte:

Das Unternehmen ist bestrebt, seinen Kunden durch seine innovative Hardware, Software und Dienstleistungen das beste Benutzererlebnis zu bieten. Die Geschäftsstrategie des Unternehmens nutzt seine einzigartige Fähigkeit, eigene Betriebssysteme, Hardware, Anwendungssoftware und Dienstleistungen zu entwerfen und zu entwickeln, um seinen Kunden Produkte und Lösungen mit innovativem Design, hervorragender Benutzerfreundlichkeit und nahtloser Integration anzubieten.

Das Verständnis dieses Teils ist entscheidend. Wie ich oben erklärt habe, denken zum Zeitpunkt des Schreibens viele an Apple als „iPhone-Unternehmen“.

noch Apple ist weit mehr als das, und seine Geschäftsstrategie ist eine Mischung aus der Schaffung von Ökosystemen durch die Nutzung dieser Säulen:

  • Betriebssysteme.
  • Hardware.
  • Anwendungssoftware.
  • Innovatives Design.
  • Benutzerfreundlichkeit.
  • Nahtlose Integration.

Diese Elemente zusammen ergeben Apple's Produkte erfolgreich. Als Apple weiter erklärt:

Als Teil seiner Strategie baut das Unternehmen seine Plattform für die Entdeckung und Bereitstellung digitaler Inhalte und Anwendungen durch seine digitalen Inhalte und Dienste weiter aus, die es Kunden ermöglichen, digitale Inhalte zu entdecken und herunterzuladen oder zu streamen, iOS, Mac, Apple Beobachten und Apple TV-Anwendungen und Bücher über einen Mac- oder Windows-PC oder über iPhone-, iPad- und iPod touch®-Geräte („iOS-Geräte“), Apple TV, Apple Uhr und HomePod.

Auch hier geht es nicht mehr darum, ein Produkt zu erstellen, sondern darum, Self-Service-Ökosysteme zu generieren.

Wie unterstützen Sie diese Ökosysteme?

Es hängt davon ab, was Ihr Ziel ist. Ein Medienunternehmen wird in erster Linie ein Ökosystem aus Inhaltserstellern benötigen (z. B. Quora bzw Facebook or Youtube).

In vielen Fällen muss ein digitales Medienunternehmen im Laufe der Zeit in der Lage sein, mehrere Gemeinschaften zu pflegen, um ein florierendes Ökosystem zu schaffen.

Beispielsweise verlassen sich große Technologieunternehmen oder Startups oft auf mehrere Communities:

  • Programmierer und Entwickler (Google, Apple).
  • Ersteller und Herausgeber von Inhalten (Google, Quora, Youtube).
  • Künstler und kreative Talente (Apple, Youtube).

In AppleIm Fall von ist das erste Ökosystem jedoch die Community von Entwicklern, die Softwareprodukte von Drittanbietern entwickeln, die das Angebot des Unternehmens ergänzen:

Das Unternehmen unterstützt auch eine Community für die Entwicklung von Software- und Hardwareprodukten und digitalen Inhalten von Drittanbietern, die das Angebot des Unternehmens ergänzen.

Wenn Sie dies mit einer High-Touch-Strategie kombinieren (bei der qualifizierte und sachkundige Verkäufer mit Kunden interagieren), schaffen Sie ein Schwungrad, bei dem Kunden länger gehalten werden, die Marke als Ergebnis dieser High-Touch-Aktivität wächst, was zu einer besseren Nachbearbeitung führt. Verkaufserfahrung und löst Mundpropaganda und Weiterempfehlung von Bestandskunden aus:

Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass ein qualitativ hochwertiges Einkaufserlebnis mit sachkundigen Verkäufern, die den Wert der Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens vermitteln können, seine Fähigkeit, Kunden zu gewinnen und zu halten, erheblich verbessert sein Drittanbieter-Vertriebsnetz, um effektiv mehr Kunden zu erreichen und ihnen ein qualitativ hochwertiges Verkaufs- und Kundendiensterlebnis zu bieten. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass kontinuierliche Investitionen in Forschung und Entwicklung („F&E“) Marketing und Werbung ist entscheidend für die Entwicklung und den Verkauf innovativer Produkte, Dienstleistungen und Technologien.

Lese: Apple-Geschäftsmodell

Airbnb-Geschäftsstrategie

Essenz des Geschäftsmodells: Peer-to-Peer-House-Sharing-Netzwerk mit kostenpflichtiger Monetarisierungsstrategie

Als Peer-to-Peer-Netzwerk Airbnb ermöglicht es Einzelpersonen, gegen eine Gebühr von privaten Eigentümern zu mieten.

Airbnb berechnet Gästen eine Servicegebühr zwischen 5 % und 15 % der Zwischensumme der Reservierung; Während die Provision von Gastgebern in der Regel 3% beträgt.

Airbnb berechnet auch Gastgebern, die Entdeckungen anbieten, eine Servicegebühr von 20 % auf den Gesamtpreis.

Die Digitalisierung der letzten zwei Jahrzehnte hat die Schaffung von Peer-to-Peer-Plattformen erleichtert, in denen Geschäftsmodelle zerstörte das im vorigen Jahrhundert von Hotelketten wie Marriott, Holiday Inn und Hilton geschaffene Hospitality-Modell.

airbnb-Geschäftsmodell
Airbnb ist eine Plattform Geschäftsmodell Geld zu verdienen, indem den Gästen eine Servicegebühr zwischen 5 % und 15 % der Reservierung berechnet wird, während die Provision von Gastgebern in der Regel 3 % beträgt. Beispielsweise kann Airbnb bei einer Buchung von 100 US-Dollar pro Nacht, die von einem Gastgeber vorgenommen wird, bis zu 15 US-Dollar verdienen, aufgeteilt zwischen Gastgeber- und Gastgebühren.

Airbnb verzweigt sich schnell in Richtung des Angebots von mehr Erlebnissen. Wir können anrufen Airbnb der „Marktplatz der Erlebnisse“.

Kurz gesagt, genau wie Amazon begann mit Büchern, Airbnb hat angefangen von Wohngemeinschaften.

Aber das ist der Ausgangspunkt, der dem innovativen Unternehmen genügend Zugkraft gibt, um sein Ganzes zu validieren Geschäftsmodell und auf andere Bereiche ausdehnen.

Das Hauptziel von Airbnb ist es, die gesamte Erfahrung für seine Benutzer zu kontrollieren. Das bedeutet, ein End-to-End-Reiseerlebnis zu schaffen, das das Ganze umfasst Prozess.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir sehen werden Airbnb erweitert seinen Marktplatz auf immer mehr Bereiche. Das zeigt auch die Tatsache, dass Airbnb bald anbieten könnte gebündelte Reisepakete.

So wie wir es im Fall von Alibaba und gesehen haben Amazon, Airbnb folgt einer Marktplatzlogik, bei der es darum geht, die Interaktionen zwischen seinen wichtigsten Benutzern (Gastgeber und Gäste) so reibungslos wie möglich zu gestalten, wobei der Schwerpunkt auf der Sicherheit liegt.

Als Plattform, Airbnb nutzte zunächst eine Strategie zur Verbesserung der Qualität seines Angebots, indem er freiberufliche Fotografen einstellte, die Fotos von Gastfamilien machen konnten.

Dies wiederum machte diese Häuser für Gäste interessanter, da sie diese Häuser mehr schätzen konnten.

Wie viele Menschen in der Immobilienbranche wissen, ist die Qualität der Bilder entscheidend.

Obwohl dies trivial klingen mag, hat sich das verbessert Airbnb Angebotsseite.

In der Tat mit besseren und professionell aufgenommenen Bildern, Airbnb verbesserte seine Reichweite über Suchmaschinen (ja, Suchmaschinen sind durstig nach frischen und originellen Inhalten, einschließlich Bildern).

Und es verbesserte die Erfahrung seiner potenziellen Kunden.

Jetzt stellt Airbnb seine um Geschäftsmodell zu digitalen Erlebnissen. Neben der Änderung der gesamten Strategie.

Während sich Airbnb in der Vergangenheit darauf konzentrierte, Großstädte auf der ganzen Welt abzudecken.

Durch veränderte Reisegewohnheiten konzentrierte sich Airbnb während der Pandemie auf digitale Erlebnisse und lokale, außerstädtische Gebiete.

Während nach der Pandemie, wenn Menschen für längere Aufenthalte reisen, die gesamte Plattform um diese herum strukturiert wurde. 

Airbnb-Einheitsökonomie

Lese: Airbnb-Geschäftsmodell

Baidu-Geschäftsstrategie

Essenz des GeschäftsmodellsKostenlose Online-Marketing-Dienste Werbegestütztes Ertragsmodell

Baidu verdient Geld hauptsächlich über das Internet Marketing Dienstleistungen (Werbung). Tatsächlich, im Jahr 2017, Baidu machte online etwa 11.24 $ Marketing Dienstleistungen und fast 1.8 Milliarden US-Dollar aus anderen Quellen. Laut Statista,

Baidu hat einen Gesamtmarktanteil von 73.8 % auf dem chinesischen Markt. Andere Quellen von Einnahmen umfassen Mitgliedschaftsdienste von iQIYI (ein innovativer, marktführender Anbieter von Online-Unterhaltungsdiensten in China) und Finanzdienstleistungen.

baidu-traffic-akquisitionsstrategie

Auf den ersten Blick, Baidu könnte das Spiegelbild von erscheinen Google, aber in China.

Dies ist jedoch eine oberflächliche Betrachtung. Während Baidu hat in China einen ähnlichen Weg eingeschlagen Google, es hat die Tatsache ausgenutzt, dass Google dort nicht zur Verfügung stand, um seine marktbeherrschende Stellung auszubauen.

Baidu hat auch eine effizientere Kostenstruktur als Google. Es hatte auch zu einer Zeit, als es Innovationen in seinen Suchprodukten (wie Sprachsuchgeräten für Kinder) eingeführt hatte Google war noch nicht da.

Lese: Baidu-Geschäftsmodell

Baidu-Mission: Zwei-Säulen-Geschäftsstrategie und Wertversprechen, die als Klebstoff für seine wichtigsten Benutzer/Kunden dienen

In den vergangenen Jahren, Baidu hat eine Expansionsgeschäftsstrategie verfolgt, die sich auf den Erwerb von Vermögenswerten und Unternehmen konzentriert, die seinen Kern ergänzen Geschäftsmodell.

Als führender chinesischer Suchanbieter im Jahr 2017 Baidu aktualisierte seine Mission zu „Baidu zielt darauf ab, eine komplexe Welt durch Technologie einfacher zu machen.“

Diese Mission wird über eine Zwei-Säulen-Strategie erreicht:

  • Stärkung des mobilen Fundaments (ähnlich Google Mobile-First).
  • Und führend in der künstlichen Intelligenz.

Baidus Schlüsselpartner sind Benutzer, Kunden, Baidu Gewerkschaftsmitglieder und Inhaltsanbieter.

Für jedes dieser kritischen Segmente Baidu hat eine grundlegende entworfen Value Proposition.

Um also eine Wertschöpfungskette zu generieren, die für diese Stakeholder funktioniert, Baidu muss es mit einem diversifizierten ausgleichen Value Proposition:

  • Benutzer: genießen Baidu Sucherfahrung wollen eine Suchmaschine, die ihnen relevante Ergebnisse liefert.
  • Kunden: mit 775,000 aktiven online Marketing Kunden im Jahr 2017, bestehend aus KMU, großen inländischen Unternehmen und multinationalen Unternehmen, verteilt auf Einzelhandel und E-Commerce, Netzwerkdienste, Medizin und Gesundheitswesen, Franchise-Investitionen, Finanzdienstleistungen, Bildung, Online-Spiele, Transport, Bau und Dekoration sowie Unternehmen Dienstleistungen. Diese Unternehmen suchen nach einem nachvollziehbaren und nachhaltigen ROI für ihre bezahlten Werbekampagnen. Indem sie auf Schlüsselwörter bieten, können sie bestimmte Zielgruppen ansprechen.
  • Baidu Gewerkschaftsmitglied: Teilen Einnahmen mit Baidy durch die Anzeige von Bannerwerbung auf ihren Websites in relevanten Bereichen, die von den gefüllt sind Baidu Suchalgorithmus (stellen Sie sich das vor als Das AdSense-Netzwerk von Google). Diese Publisher und Websites können zusätzliche generieren Einnahmen und ihre Inhalte monetarisieren, ohne sich auf eine komplexe Infrastruktur zu verlassen, die stattdessen von verwendet wird Baidu.
  • Anbieter von Inhalten: Video-Urheberrechtsinhaber, App-Eigentümer, die ihre Apps auf der Baidu App Store, Benutzer, die ihre wertvollen und urheberrechtlich geschützten Inhalte beisteuern Baidu Produkte und Verlage. Diese Benutzer erhalten Sichtbarkeit oder Geld im Austausch für diese Inhalte. Baidu muss sicherstellen, dass diese Inhaltsanbieter im Austausch für ihre Arbeit und Kreativität Sichtbarkeit und Sichtbarkeit erhalten Erlöse.

Verstehen, wie die Value Proposition für jeden Spieler zusammenkommt, ist entscheidend für das Verständnis der Geschäftsentscheidungen eines Unternehmens Baidu macht mit der Zeit.

Zum Beispiel als Baidu (mögen Google) bewegt sich immer mehr in Richtung KI, das muss ausgeglichen werden Value Proposition aufgrund Baidu Gewerkschaftsmitglieder könnten unbeständig sein.

Buchungsgeschäftsstrategie

Essenz des GeschäftsmodellsHouse-Sharing-Plattform, die einen zweiseitigen Marktplatz mit einem provisionsbasierten Ertragsmodell nutzt

Booking Holdings ist das Unternehmen, das sechs Hauptmarken kontrolliert, darunter Booking.com, priceline.com, KAYAK, agoda.com, Rentalcars.com und OpenTable. 

Über 76 % des Unternehmens Einnahmen 2017 kamen vor allem Reisebuchungsprovisionen und Reiseversicherungsgebühren hinzu.

Fast 17 % stammten aus Händlergebühren, der Rest Einnahmen stammen aus Werbung, die über KAYAK verdient wurde.

Als Vertriebsstrategie gab das Unternehmen über 4.5 Milliarden US-Dollar für leistungsbasierte und Markenwerbung aus.

Buchungs-Geschäftsmodell

Lese: Buchungs-Geschäftsmodell

Buchungsmission, Leistungsversprechen und Hauptakteure

Die Mission von Booking ist es, „Menschen dabei zu helfen, die Welt zu erleben“. Booking tut dies über ein paar Hauptmarken:

  • Booking.com.
  • priceline.com.
  • KAJAK.
  • agoda.com.
  • Mietwagen.com.
  • Offener Tisch.

Die Mission, Menschen dabei zu helfen, die Welt zu erleben, wird über drei primäre ausgeführt Wertversprechen Lieferung an Verbraucher, Reisende und Geschäftspartner:

  • KUNDEN werden bereitgestellt, was Booking „die beste Auswahl und die besten Preise zu jeder Zeit, an jedem Ort und auf jedem Gerät“ nennt.
  • Menschen und Reisende ihre Reisewünsche leicht finden, buchen und erleben können.
  • Geschäftspartner (wie Hotels auf Booking.com) werden im Austausch mit Plattformen, Tools und Erkenntnissen versorgt.

Die Boom-Mittelfriststrategie konzentriert sich auf:

  • Nutzen Sie Technologie, um das beste Erlebnis zu bieten.
  • Wachsende Partnerschaften mit Reisedienstleistern und Restaurants.
  • Investition in profitables und nachhaltiges Wachstum.

DuckDuckGo-Geschäftsstrategie

Essenz des Geschäftsmodells: Auf Datenschutz basierende Suchmaschine Google Schwäche bei einem Affiliate-basierten Ertragsmodell

DuckDuckGo verdient Geld auf zwei einfache Arten: Werbung und Affiliate-Marketing.

Werbung wird basierend auf den in das Suchfeld eingegebenen Schlüsselwörtern angezeigt. Affiliate Einnahmen komme aus Amazon und eBay-Partnerprogramme.

Wenn Benutzer kaufen, nachdem sie diese Websites besucht haben DuckDuckGo das Unternehmen kassiert eine kleine Provision.

duckduckgo-Geschäftsmodell
DuckDuckGo verdient auf zwei einfache Arten Geld: Werbung und Affiliate-Marketing. Werbung wird basierend auf den in das Suchfeld eingegebenen Schlüsselwörtern angezeigt. Affiliate-Einnahmen stammen aus Amazon- und eBay-Affiliate-Programmen. Wenn Benutzer kaufen, nachdem sie über DuckDuckGo auf diese Seiten gelangt sind, erhält das Unternehmen eine kleine Provision.

Während dieses Modell vielleicht nicht so aufregend klingt. DuckDuckGo gelang es, durch Hebelwirkung schnell zu wachsen Google Hauptschwäche: die Privatsphäre der Benutzer. Woher Google Das primäre Asset besteht aus Benutzerdaten. DuckDuckGo wirft diese Daten im Handumdrehen weg:

Es ist wichtig, das zu bemerken DuckDuckGo ist immer noch herauszufinden, a Geschäftsmodell das kann es langfristig nachhaltig machen.

In der Tat bekam das Unternehmen a Runde wagen von 10 Millionen US-Dollar im August 2018.

DuckDuckGo werde es optimieren Geschäftsmodell in den kommenden Jahren, um ein „Geschäftsmodell/Markttauglichkeit.“

Lese: DuckDuckGo-Geschäftsmodell

Lese: DuckDuckGo-Geschichte

Google (Alphabet) Geschäftsstrategie

Essenz des GeschäftsmodellsKostenlose Suchmaschine, verteilt auf Hardware, Browser und Mitglieder-Websites mit einem Modell zur Generierung von versteckten Einnahmen

Ab 2017 über neunzig Milliarden Dollar, die zu 86% aus GoogleDie Einnahmen von stammten aus Werbenetzwerken.

Der restliche Anteil (ca. 13 %) kam von Apps, Google Cloud und Hardware. Während etwas mehr als 1 % von Wetten wie Access, Calico, CapitalG, GV, Nest, Verily, Waymo und X stammten.

Google Geschäftsmodell verändert sich im Laufe der Jahre.

Auch wenn Werbung immer noch ihre Cash-Cow ist, Google hat seine diversifiziert Einnahmen in anderen Bereichen. 

Während im Jahr 2015 90% der Google Die Einnahmen stammten aus Werbung, im Jahr 2017 machten die Werbeeinnahmen 86 % aus.

Andere Einnahmen von etwa 10 % im Jahr 2015 auf fast 13 % im Jahr 2017 gestiegen.

wie-verdient-google-geld
Google (jetzt Alphabet) verdient hauptsächlich Geld mit Werbung. Die Google-Suchmaschine ist zwar kostenlos, wird aber mit bezahlter Werbung monetarisiert. Im Jahr 2021 generierte die Werbung von Google über 209 Milliarden US-Dollar (neben der Google-Suche umfasst dies YouTube-Anzeigen und die Websites der Netzwerkmitglieder), verglichen mit einem Nettoumsatz von 257 Milliarden US-Dollar. Werbung machte über 81 % des Nettoumsatzes aus, gefolgt von Google Cloud (19 Milliarden US-Dollar) und den anderen Einnahmequellen von Google (Google Play, Pixel-Telefone und YouTube Premium).

Warum? Google hinkommen? Und wo ist Google gehts weiter? Um das zu verstehen, müssen Sie das „Mondschuss-Denken“ verstehen.

Lese: Google-Geschäftsmodell

Lese: Google-Kostenstruktur

Lese: Baidu gegen Google

Verstehen Sie das Moonshot-Denken von Google und einen bahnbrechenden Geschäftsansatz

Wie im Alphabet-Jahresbericht für 2018 hervorgehoben:

Viele Unternehmen begnügen sich damit, das zu tun, was sie schon immer getan haben, und nehmen nur inkrementelle Änderungen vor. Dieser Inkrementalismus führt im Laufe der Zeit zu Irrelevanz, insbesondere in der Technologie, wo der Wandel tendenziell revolutionär und nicht evolutionär ist. Die Leute hielten uns für verrückt, als wir akquirierten Youtube und Android und als wir Chrome auf den Markt brachten, aber diese Bemühungen haben sich zu wichtigen Plattformen für digitale Videos und Mobilgeräte und einem sichereren, beliebten Browser entwickelt. Wir blicken weiterhin in die Zukunft und investieren weiter langfristig. Wie wir im ursprünglichen Brief des Gründers sagten, werden wir uns nicht vor Projekten mit hohem Risiko und hohen Erträgen scheuen, an die wir glauben, weil sie der Schlüssel zu unserem langfristigen Erfolg sind.

das Verständnis der Moonshot-Ansatz für das Geschäft ist entscheidend, um zu verstehen, wo Google (jetzt Alphabet) ist dort angekommen, wo es heute steht und wohin es als nächstes geht.

Seit dem ersten Aktionärsbrief von Google Gründer, Brin und Page, betonten sie, dass „Google ist kein klassisches Unternehmen. Wir beabsichtigen nicht, eins zu werden.“

Google hat erfolgreich Ökosysteme aufgebaut, die heute antreiben

Um zu verstehen wo Google geht als nächstes, müssen Sie sich das ansehen KI-Ökonomie, in der der Tech-Riese versucht, das Rudel anzuführen.

Ob es erfolgreich sein wird oder nicht, hängt in hohem Maße von seiner Fähigkeit ab, weiterhin erfolgreiche Ökosysteme zu schaffen Google hat mit Google Maps getan (Sie wissen vielleicht nicht, aber Google Maps betreibt eine ziemlich große Anzahl von Anwendungen) und Android.

Zur Zeit dieses Schreibens Google investiert in großem Umfang in andere Bereiche, wie z.

  • Sprachsuche.
  • Anwendungen für KI und maschinelles Lernen.
  • Selbstfahrende Autos.
  • IoT.
  • Und andere Wetten.

Wenn das nicht ausreicht Google hat mehrere Schritte in verschiedenen Bereichen unternommen, um seine Dominanz auf Mobilgeräten zu behalten und sich gleichzeitig in Richtung Sprachsuche zu bewegen, wie die Investition in KaiOS, die Geschäftsmodell ist interessant, da es endlich ermöglicht, ein Ökosystem auf billigen Mobilgeräten in Entwicklungsländern aufzubauen:

kaios-funktionstelefon-geschäftsmodell
KaiOS ist ein mobiles Betriebssystem, das auf der Asche des eingestellten Mozilla OS aufbaut. Tatsächlich hat KaiOS ein robustes eigenständiges mobiles Betriebssystem entwickelt, das Feature-Phones (sogenannte „Dumb Phones“) in Smartphone-ähnliche Telefone verwandelt. Als von KaiOS betriebene Feature-Telefone haben Sie Zugriff auf mobile Apps, Konnektivität und Sprachsuche. KaiOS-Funktionstelefon Geschäftsmodell möchte Konnektivität und die digitale Revolution in jene Entwicklungsländer (wie Indien und Afrika) bringen, die aufgrund zu hoher Kosten für diese Geräte die Smartphone-Welle verpasst haben. Außerdem könnte KaiOS gut für die IoT-Revolution geeignet sein!

Deshalb Google macht weiterhin „kleinere Wetten in Bereichen, die im Vergleich zu seinen derzeitigen Geschäften sehr spekulativ oder sogar seltsam erscheinen könnten“.

Diese anderen Wetten brachten „nur“ 595 Millionen Dollar ein Google von Studenten unterstützt.

Dies entsprach 0.4 % von Googleist insgesamt Einnahmen, verglichen mit den über 136 Milliarden US-Dollar, die aus den anderen Segmenten stammen.

Google's North Star ist seine Mission „die Informationen der Welt zu organisieren und sie universell zugänglich und nützlich zu machen.“ 

Lese: KaiOS-Geschäftsmodell

Einige Tipps

Lassen Sie uns noch ein paar weitere Tipps für eine erfolgreiche Geschäftsstrategie durchgehen. 

Problem-zuerst-Ansatz

Kunden-Problem-Quadrant

Der Kundenproblem-Quadrant von Ash Maurya von LEANSTACK ist ein guter Ausgangspunkt, um das Problem zu definieren und zu verstehen, das Sie als Unternehmer lösen werden. 

Tatsächlich ist ein erfolgreiches Unternehmen ein solches, das auf den Belohnungen des Marktes für die Fähigkeit des Unternehmers, ein Problem zu lösen, basiert.

Denken Sie daran, dass das Definieren und Verstehen von Problemen in der realen Welt eines der schwierigsten Dinge ist (deshalb ist Unternehmertum so schwierig).

Um richtig auf die richtige Definition des zu lösenden Problems zu stoßen, ist möglicherweise eine Feinabstimmung erforderlich, die wir in der Geschäftswelt gerne nennen Produktmarkt fit

Kenntnisse im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsanalyse
Die Geschäftsanalyse ist eine Forschungsdisziplin, die hilft, Veränderungen innerhalb einer Organisation voranzutreiben, indem sie die Schlüsselelemente und Prozesse identifiziert, die den Wert steigern. Die Geschäftsanalyse kann auch verwendet werden, um neue Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren oder bestehende Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen, um Ihr Geschäft auf dem Markt auszubauen.

Ein weiteres wichtiges Element ist, den Kontext, in dem Sie tätig sind, nicht aus den Augen zu verlieren.

Um dies richtig zu analysieren, sind möglicherweise einige erforderlich betriebswirtschaftliche Kenntnisse

Um Ihr Leben zu vereinfachen, können Sie die verwenden FourWeekMBA Wirtschaftsanalyse Rahmen.

Entwickeln Sie keine Strategie auf einem Blatt Papier

Strategien funktionieren immer gut auf einem Blatt Papier.

Doch wenn die Hinrichtung plötzlich kommt, können wir alle Nachteile davon erkennen.

In sehr wenigen, seltenen Fällen wird eine entworfene Strategie wie erwartet funktionieren.

Der Grund für unsere Planung und Strategie ist jedoch nicht nur, dass die Dinge so funktionieren, wie wir es uns wünschen.

Aber um eine Vision zu kommunizieren, die wir den Menschen (Mitarbeitern, Kunden, Stakeholdern) geben müssen, die uns dabei helfen, dorthin zu gelangen. 

Aus diesem Grund ist es wichtig, bei der Strategieplanung nicht den Kern unserer Strategie aus den Augen zu verlieren, nämlich die langfristige Vision, die wir für unser Unternehmen haben.

Der Rest ist Ausführung, Übung und viel Experimentieren!

Die Innovationsschleife

was ist unternehmertum
Unternehmertum ist eine kontinuierliche Suche nach realen Problemlösungen. Der Erfolg eines Unternehmens wird daran gemessen, wie gut Sie Menschen bei der Lösung dieser Probleme geholfen haben. Während sich Unternehmer auf Methoden, Systeme und Prozesse verlassen können, müssen sie auch wissen, wann sie auf ihren Instinkt zurückgreifen und ihre Erfahrung nutzen können.

Innovation beginnt mit Optimierungen, Tests und Experimenten, auch auf unerwartete Weise.

Wenn eine Geschäftsstrategie im Nachhinein dokumentiert wird, scheint es jedoch oft so, als wäre alles Teil eines Plans gewesen. 

In den meisten Fällen beginnt die Innovationsschleife damit, dass Sie über etwas stolpern, das einen großen Einfluss auf Ihr Unternehmen haben wird.

Daher müssen Sie als Unternehmer die bewährten Modelle weiter vorantreiben.

Aber auch nach neuen Wegen Ausschau zu halten. 

Barbell-Ansatz 

Langhantel-Strategie
Eine Barbell-Strategie besteht darin, sicherzustellen, dass 90 % Ihres Kapitals sicher sind, und die restlichen 10 % für riskante Investitionen zu verwenden. Übertragen auf die Geschäftsstrategie bedeutet dies einen binären Ansatz. Einerseits extrem konservativ. Andererseits extrem aggressiv, wodurch eine potente Mischung entsteht.

Bei einem Barbenansatz wollen wir eine klare Unterscheidung zwischen zwei Bereichen haben: 

  • Kerngeschäft: auf der Seite des Kerngeschäfts, wo Sie eine konsolidierte Strategie haben, und a Geschäftsmodell das sich bewährt hat, ist es wichtig, strukturiert vorzugehen. Das bedeutet, eine klare Kultur zu haben, vorgegebenen Prozessen zu folgen und Ihr Geschäftsmodell langsam weiterzuentwickeln. 
  • Neue Wetten: wie dein Geschäftsmodell mit der Zeit veralten, und das kann auch sehr schnell passieren, müssen Sie nach neuen Möglichkeiten Ausschau halten, auch in neuen, völlig fremden Geschäftsfeldern. 

Zum Beispiel hat ein Technologieriese wie Google einen Teil seines Geschäfts auf einige wenige Wetten ausgerichtet, die er auf Branchen platziert hat, die nichts mit seinem Kerngeschäft (Suche) zu tun haben.

Diese Wetten tragen überhaupt nicht zum Endergebnis bei (nur einige dieser Wetten generieren Einnahmen, aber diese sind im Vergleich zum Gesamtumsatz des Unternehmens äußerst gering). 

Diese könnten sich jedoch in den kommenden Jahren als sehr erfolgreich (oder als große Misserfolge) herausstellen. 

Google-Wetten
Von den über 257 Milliarden US-Dollar Einnahmen von Google (Alphabet) für 2021 erwirtschaftete Google auch 753 Millionen US-Dollar aus einer Gruppe von Startup-Wetten, die Google als potenzielle Moonshots betrachtet (Unternehmen, die neue Branchen erschließen könnten). Diese Wetten von Google brachten dem Unternehmen auch einen Verlust von über 5.2 Milliarden US-Dollar ein. Kurz gesagt, Google verwendet das durch die Suche generierte Geld und setzt es auf andere innovative Branchen.

Mit einem Hantelansatz wollen wir also festigen, was wir haben. Seien Sie aber auch offen für das, was als nächstes kommen könnte!

Denkwerkzeuge für strategische Analysen

Strategische Analyse

Die strategische Analyse ist ein Prozess, um das Umfeld und die Wettbewerbslandschaft der Organisation zu verstehen, um fundierte Geschäftsentscheidungen zu formulieren, um die Organisationsstruktur und die langfristige Ausrichtung zu planen. Strategische Planung ist auch nützlich, um damit zu experimentieren Geschäftsmodell die Übereinstimmung mit der langfristigen Vision des Unternehmens entwerfen und bewerten.

Leinwand für Geschäftsmodelle

Das Geschäftsmodell canvas zielt darauf ab, ein tiefes Verständnis für Ihre zu vermitteln Geschäftsmodell um strategische Erkenntnisse über Ihre Kunden, Produkte/Dienstleistungen und Finanzstruktur bereitzustellen;

damit Sie bessere Geschäftsentscheidungen treffen können.

Leinwand mit Blitzskalierung

In diesem Artikel konzentriere ich mich auf das Blitzscaling Geschäftsmodell Segeltuch. Dies ist ein Modell, das auf dem Konzept von Blitzscaling basiert.

Das ist ein besonderer Prozess massiven Wachstums unter Ungewissheit, bei dem Geschwindigkeit Vorrang vor Effizienz hat. Es konzentriert sich auf die Marktbeherrschung, um in einem Szenario der Unsicherheit einen First-Scaler-Vorteil zu schaffen.

Vortypisierung

pretotyping-alberto-savoia

Pretotyping ist eine Mischung aus den Wörtern „vorgeben“ und „Prototyp“ und eine Methodik zur Validierung Business Ideas um die Chancen zu verbessern, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu entwickeln, die die Menschen wollen.

Die Pretotyping-Methodik stammt aus der Arbeit von Alberto Savoia, die in dem Buch „The Right It: Why So Many Ideas Fail and How to Make Sure Yours Succeed“ zusammengefasst ist.

Dieses Framework ist eine Mischung aus den Wörtern „vorgeben“ und „Prototyp“ und hilft bei der Beantwortung solcher Fragen (über das zu erstellende Produkt oder die zu erstellende Dienstleistung): Würde ich es verwenden? Wie, wie oft und wann würde ich es verwenden?

Würden andere es kaufen? Wie viel wären sie bereit, dafür zu zahlen? Wie, wie oft und wann würden sie es verwenden?

Value Innovation und Blue-Ocean-Strategie

blaue Ozean Strategie

Ein blauer Ozean ist eine Strategie, bei der die Grenzen bestehender Märkte neu definiert und neue unbestrittene Märkte geschaffen werden.

Im Zentrum steht die Wertinnovation, für die unbestrittene Märkte geschaffen werden, in denen der Wettbewerb irrelevant wird. Und der Kosten-Nutzen-Kompromiss ist gebrochen.

Daher bieten Unternehmen, die eine Blue-Ocean-Strategie verfolgen, viel mehr Wert zu geringeren Kosten für die Endkunden.

Growth-Hacking-Prozess

Wachstum hacken

Growth Hacking ist ein Prozess des schnellen Experimentierens, gepaart mit dem Verständnis des gesamten Trichters, wo Marketing, Produkt, Datenanalyse und Engineering arbeiten zusammen, um ein schnelles Wachstum zu erzielen.

Der Growth-Hacking-Prozess durchläuft vier Schlüsselphasen: Analysieren, Ideen entwickeln, Priorisieren und Testen.

Piraten-Metriken

Piraten-Metriken

Risikokapitalgeber, Dave McClure, prägte das Akronym AARRR, das ein vereinfachtes Modell ist, das es uns ermöglicht zu verstehen, welche Metriken und Kanäle zu betrachten sind. In jeder Phase des Weges der Nutzer, Kunden und Empfehler einer Marke zu werden.

Motoren des Wachstums

Motoren des Wachstums

Im Lean Startup definierte Eric Ries den Wachstumsmotor als „den Mechanismus, den Startups nutzen, um nachhaltiges Wachstum zu erzielen“.

Er beschrieb nachhaltiges Wachstum als Folge einer einfachen Regel: „Neue Kunden kommen aus den Handlungen früherer Kunden.“

Die drei Wachstumsmotoren sind die Sticky Engine, die Viral Engine und die Paid Engine. Jede davon kann anhand einiger wichtiger Kennzahlen gemessen und verfolgt werden, und sie hilft bei der Planung Ihrer strategischen Schritte.

RTVN-Modell

Design-ein-Geschäftsmodell

Das RTVN-Modell ist ein einfacher Rahmen, der Ihnen helfen kann ein Geschäftsmodell entwerfen wenn Sie sich in einem sehr frühen Stadium befinden, um herauszufinden, was Sie brauchen, um es erfolgreich zu machen.

Verkaufszyklus

Ein Verkaufszyklus ist der Prozess, den Ihr Unternehmen durchführt, um Ihre Dienstleistungen und Produkte zu verkaufen.

In einfachen Worten, es ist eine Reihe von Schritten, die Ihre Vertriebsmitarbeiter mit Interessenten durchlaufen müssen, die zu einem abgeschlossenen Verkauf führen.

Die rechtzeitige Planung der Schritte, die Ihr Vertriebsteam zum Abschluss eines Großvertrags unternehmen muss, kann Ihnen helfen, die Einnahmen für Ihr Unternehmen zu steigern.

Vergleichbare Analyse

Vergleichsunternehmensanalyse

Eine vergleichbare Unternehmensanalyse ist ein Prozess, der die Identifizierung ähnlicher Organisationen ermöglicht, die als Vergleich verwendet werden können, um die geschäftliche und finanzielle Leistung des Zielunternehmens zu verstehen.

Um Vergleichswerte zu finden, können Sie sich zwei Schlüsselprofile ansehen: das Geschäfts- und das Wirtschaftsprofil.

Aus der vergleichbaren Unternehmensanalyse ist es möglich, die Wettbewerbslandschaft der Zielorganisation zu verstehen.

Porters fünf Kräfte

Träger-Fünf-Kräfte

Porter's Five Forces ist ein Modell, das Organisationen hilft, ihre Branchen und Wettbewerber besser zu verstehen.

Es wurde erstmals in den 1980er Jahren von Professor Michael Porter in seinem Buch „Competitive Strategy“ veröffentlicht.

Das Modell schlüsselt Branchen und Märkte auf, indem es sie anhand von fünf Kräften analysiert, die Sie verwenden können, um eine erste Einschätzung des Marktes zu erhalten, in dem Sie sich befinden.

Porters generische Strategien

Träger-Generika-Strategien
In seinem Buch „Competitive Advantage“ aus dem Jahr 1985 konzeptualisierte Porter das Konzept des Wettbewerbsvorteils, indem er zwei Schlüsselaspekte betrachtete. Branchenattraktivität und strategische Positionierung des Unternehmens. Letzteres kann laut Porter entweder durch Kostenführerschaft, Differenzierung oder Fokussierung erreicht werden.

Porters Wertschöpfungskette

Porters-Value-Chain-Modell
In seinem Buch Competitive Advantage aus dem Jahr 1985 erklärt Porter, dass eine Wertschöpfungskette eine Sammlung von Prozessen ist, die ein Unternehmen durchführt, um Wert für seine Kunden zu schaffen. Infolgedessen behauptet er, dass die Analyse der Wertschöpfungskette direkt mit dem Wettbewerbsvorteil verbunden ist. Porter's Value Chain Model ist ein strategisches Management-Tool, das von Michael Porter, Professor an der Harvard Business School, entwickelt wurde. Das Tool analysiert die Wertschöpfungskette eines Unternehmens – definiert als die Kombination von Prozessen, mit denen das Unternehmen Geld verdient.

Porters Diamond-Modell

Träger-Diamant-Modell
Das Diamantmodell von Porter ist ein rautenförmiger Rahmen, der erklärt, warum bestimmte Branchen in einem Land international wettbewerbsfähig werden, während dies in anderen Ländern nicht der Fall ist. Das Modell wurde erstmals 1990 in Michael Porters Buch The Competitive Advantage of Nations veröffentlicht. Dieser Rahmen befasst sich mit der Unternehmensstrategie, Struktur/Rivalität, Faktorbedingungen, Nachfragebedingungen, verwandten und unterstützenden Branchen.

Bowmans Strategieuhr

Bowmans-Strategie-Uhr
Bowmans Strategieuhr ist eine Marketing Modell zur strategischen Positionierung. Das Modell wurde von den Wirtschaftswissenschaftlern Cliff Bowman und David Faulkner entwickelt, die argumentierten, dass ein Unternehmen oder eine Marke mehrere Möglichkeiten hat, ein Produkt basierend auf dem Preis und dem wahrgenommenen Wert zu positionieren. Bowmans Strategy Clock versucht grafisch zu veranschaulichen, dass die Produktpositionierung auf den Dimensionen Preis und wahrgenommener Wert basiert.

VMOST-Analyse

vmost-Analyse
Die VMOST-Analyse ist ein Tool, mit dem ein Unternehmen seine Kernstrategien dahingehend bewerten kann, ob die unterstützenden Aktivitäten dieser Strategie durchgeführt werden. Die VMOST-Analyse versucht darauf eine Antwort zu geben, indem sie fünf Kernelemente betrachtet: Vision, Mission, Ziele, Strategien und Taktiken.

Fischgräten-Diagramm

Fishbone-Diagramm
Das Fishbone-Diagramm ist eine diagrammbasierte Technik, die beim Brainstorming verwendet wird, um mögliche Ursachen für ein Problem zu identifizieren, und ist somit eine visuelle Darstellung von Ursache und Wirkung. Das Problem oder die Wirkung dient als Kopf des Fisches. Mögliche Ursachen des Problems sind auf den einzelnen „Gräten“ der Fische aufgeführt. Dies ermutigt Problemlösungsteams, eine breite Palette von Alternativen in Betracht zu ziehen.

GE McKinsey-Matrix

ge-mckinsey-matrix
Die GE McKinsey Matrix wurde in den 1970er Jahren entwickelt, nachdem General Electric seinen Berater McKinsey gebeten hatte, ein Portfoliomanagementmodell zu entwickeln. Diese Matrix ist ein Strategietool, das Orientierungshilfen dafür gibt, wie ein Unternehmen seine Investitionen zwischen seinen Geschäftsbereichen priorisieren sollte, was zu drei möglichen Szenarien führt: investieren, schützen, ernten und veräußern.

VRIO-Framework

vrio-framework
Das VRIO-Framework ist ein Tool, mit dem Unternehmen die Faktoren identifizieren und schützen können, die ihnen einen langfristigen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Das VRIO-Framework hilft bei der Bewertung der Realität auf der Grundlage von vier Schlüsselelementen, aus denen sich sein Name (VRIO) zusammensetzt: Wert, Seltenheit, Nachahmbarkeit und Organisation. VRIO ist ein ganzheitliches Framework zur Bewertung des Unternehmens.

3C-Analyse

3c-Modell
Das Geschäftsmodell der 3C-Analyse wurde vom japanischen Unternehmensstrategen Kenichi Ohmae entwickelt. Das 3C-Modell ist ein Marketing Werkzeug, das sich auf Kunden, Wettbewerber und das Unternehmen konzentriert. Am Schnittpunkt dieser drei Variablen liegt eine effektive Marketing Strategie, um einen potenziellen Wettbewerbsvorteil zu erlangen und ein nachhaltiges Unternehmen aufzubauen.

Aida-Modell

Aida-Modell

AIDA steht für Aufmerksamkeit, Interesse, Verlangen und Handeln. Dies ist ein Modell, das in verwendet wird Marketing um die potenzielle Reise zu beschreiben, die ein Kunde durchlaufen könnte, bevor er ein Produkt oder eine Dienstleistung kauft. Die Variation des AIDA-Modells ist das CAB-Modell und das AIDCAS-Modell.

PESTEL-Analyse

Pestel-Analyse

Die PESTEL-Analyse ist ein Rahmenwerk, das Marketingfachleuten helfen kann, zu beurteilen, ob makroökonomische Faktoren eine Organisation beeinflussen.

Dies ist ein entscheidender Schritt, der Unternehmen hilft, potenzielle Bedrohungen und Schwachstellen zu identifizieren. Das kann in anderen Frameworks wie verwendet werden SWOT oder um ein breiteres und besseres Verständnis des Gesamten zu erlangen Marketing Umwelt.

Technologieakzeptanzkurve

Technologie-Akzeptanz-Kurve

Die Technologieakzeptanzkurve ist ein Modell, das fünf Phasen durchläuft. Jede dieser Phasen (Innovatoren, Early Adopters, Early Majority, Late Majority und Laggard) hat eine spezifische Psychografie, die diese Gruppe von Menschen bereit macht, ein technisches Produkt zu übernehmen.

Dieses einfache Konzept kann Ihnen helfen, das Recht zu definieren Ziel für Ihre Geschäftsstrategie.

Essenz des Geschäftsmodells

Geschäftsmodell-Essenz

Eine Geschäftsmodell-Essenz, gem FourWeekMBA, ist eine Möglichkeit, die kritischen Merkmale eines jeden Unternehmens zu finden, um dieses Geschäft in wenigen Sätzen klar zu verstehen.

Das kann verwendet werden, um bestehende Unternehmen zu analysieren. Oder um Ihr Geschäftsmodell zu entwerfen und sich strategisch und ausführungstechnisch auf die Schlüsselelemente zu konzentrieren, die kurz- bis mittelfristig umgesetzt werden sollen.

FourWeekMBA Geschäftsmodell Rahmen

fourweekmba-Geschäftsmodell-Framework

An effektives Geschäftsmodell muss sich auf zwei Dimensionen konzentrieren: die menschliche Dimension und die finanzielle Dimension. Die Dimension Menschen ermöglicht es Ihnen, ein Produkt oder eine Dienstleistung aufzubauen, die 10-mal besser ist als die bestehenden, und eine solide Marke.

Die finanzielle Dimension hilft Ihnen, sich richtig zu entwickeln Vertriebskanäle indem Sie die Personen identifizieren, die bereit sind, für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu bezahlen und es langfristig finanziell nachhaltig zu machen.

TAM, SAM und SOM

Gesamtadressierbarer Markt

Das Verständnis Ihres TAM, SAM und SOM kann Ihnen helfen, sich auf dem Markt zurechtzufinden, in dem Sie sich befinden, und sich genau auf den Markt zu konzentrieren, den Sie mit Ihrem Produkt und Ihrer Dienstleistung erreichen können.

Markenaufbau

Markenaufbau ist eine Reihe von Aktivitäten, die Unternehmen dabei helfen, eine Identität aufzubauen, die von ihrem Publikum wiedererkannt werden kann. Somit fungiert es als Identifikationsmechanismus durch Kernwerte, die Vertrauen signalisieren und dazu beitragen, langfristige Beziehungen zwischen der Marke und ihren wichtigsten Stakeholdern aufzubauen.

Wertversprechen-Design

Wertversprechen
Bei einem Wertversprechen geht es darum, wie Sie Wert für Kunden schaffen. Während viele unternehmerische Theorien auf die Probleme und Schmerzpunkte der Kunden zurückgreifen, kann ein Wert auch über die Nachfragegenerierung geschaffen werden, bei der es darum geht, Menschen zu ermöglichen, sich mit Ihrer Marke zu identifizieren und so eine Nachfrage nach Ihren Produkten und Dienstleistungen zu generieren.

Produkt-Markt-Fit

Produkt-Market-Fit
Marc Andreessen definierte Product/Market Fit als „sich in einem guten Markt mit einem Produkt befinden, das diesen Markt zufrieden stellen kann“. Laut Andreessen ist dies ein Moment, in dem ein Produkt oder eine Dienstleistung seinen Platz auf dem Markt hat und somit dem Unternehmen, das dieses Produkt oder diese Dienstleistung anbietet, Zugkraft verleiht.

Freemium-Entscheidungsmodell

Freemium-Modell-Entscheidungsbaum

Organisationsdesign und Strukturen

organisatorische Struktur
Eine Organisationsstruktur ermöglicht es Unternehmen, ihre eigene zu gestalten Geschäftsmodell nach mehreren Kriterien (wie Produkte, Segmente, Geografie usw.), die es ermöglichen würden, dass Informationen durch die Organisationsebenen fließen, um eine bessere Entscheidungsfindung, kulturelle Entwicklung und Zielausrichtung zwischen Mitarbeitern, Managern und Führungskräften zu erreichen.

Geschwindigkeits-Umkehrbarkeits-Matrix

Entscheidungsmatrix

Mindestens lebensfähiges Produkt

Minimum-Visible-Product
Wie Eric Ries betonte, ist ein Minimum Viable Product die Version eines neuen Produkts, die es einem Team ermöglicht, mit dem geringsten Aufwand die maximale Menge an validiertem Wissen über Kunden zu sammeln.

SWOT-Analyse

Eine SWOT-Analyse ist ein Rahmenwerk, das zur Bewertung der Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken des Unternehmens verwendet wird. Es kann Ihnen helfen, die problematischen Bereiche Ihres Unternehmens zu identifizieren, damit Sie Ihre Chancen maximieren können. Es macht Sie auch auf die Herausforderungen aufmerksam, mit denen Ihre Organisation in Zukunft konfrontiert sein könnte.

Ertragsmodellierung

Ertragsmodellierung
Die Ertragsmodellierung ist ein Prozess zur Integration eines nachhaltigen Finanzmodells zur Umsatzgenerierung in a Geschäftsmodell Design. Die Ertragsmodellierung kann helfen zu verstehen, welche Optionen sinnvoller sind, um ein digitales Unternehmen von Grund auf neu aufzubauen; Alternativ kann es bei der Analyse bestehender digitaler Unternehmen helfen und diese zurückentwickeln.

Geschäftliche Experimente

Business-Experiment
Geschäftsexperimente helfen Unternehmern, ihre Hypothesen zu testen. Anstatt das Problem zu definieren, indem er zu viele Hypothesen aufstellt, kann ein digitaler Unternehmer einige Annahmen formulieren, Experimente entwerfen und sie mit den Handlungen potenzieller Kunden vergleichen. Einmal gemessen, werden die Auswirkungen, der Unternehmer, näher an der Definition des Problems sein.

Business Analysis

Wirtschaftsanalyse
Die Geschäftsanalyse ist eine Forschungsdisziplin, die hilft, Veränderungen innerhalb einer Organisation voranzutreiben, indem sie die Schlüsselelemente und Prozesse identifiziert, die den Wert steigern. Die Geschäftsanalyse kann auch verwendet werden, um neue Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren oder bestehende Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen, um Ihr Geschäft auf dem Markt auszubauen.

BCG-Matrix

bcg-Matrix
In den 1970er Jahren entwickelte Bruce D. Henderson, Gründer der Boston Consulting Group, The Product Portfolio (auch bekannt als BCG-Matrix oder Growth-Share-Matrix), das ein erfolgreiches Produktportfolio für Unternehmen basierend auf potenziellem Wachstum und Marktanteilen untersuchte . Es unterteilte Produkte in vier Hauptkategorien: Cash Cows, Haustiere (Hunde), Fragezeichen und Sterne.

Ansoff-Matrix

Ansoff-Matrix
Sie können die Ansoff-Matrix als strategischen Rahmen verwenden, um zu verstehen, welche Wachstumsstrategie basierend auf dem Marktkontext besser geeignet ist. Es wurde vom Mathematiker und Betriebswirt Igor Ansoff entwickelt und geht davon aus, dass sich eine Wachstumsstrategie daraus ableiten lässt, ob der Markt neu oder bereits vorhanden und das Produkt neu oder bereits vorhanden ist.

Schlüssel zum Mitnehmen

Ich hoffe, dass Sie in diesem Leitfaden die kritischen Aspekte im Zusammenhang mit der Geschäftsstrategie mit Schwerpunkt auf der unternehmerischen Welt kennengelernt haben. Wenn Unternehmensstrategie nur eine von der Realität losgelöste akademische Disziplin wäre, wäre das immer noch eine interessante Domäne, aber rein spekulativ.

Da eine Geschäftsstrategie jedoch als nützliches Werkzeug zum Aufbau von Unternehmen verwendet werden kann, hilft Ihnen dieser Leitfaden hoffentlich dabei, sich durch die scheinbar laute und verwirrende Geschäftswelt zu navigieren, die von Technologie dominiert wird. Als letzten, aber entscheidenden Vorbehalt: Es gibt nicht den einen Weg zum Aufbau eines erfolgreichen Unternehmens.

Und oft liegt es wirklich an Ihnen, wie Sie ein Unternehmen aufbauen, wie Sie eine Gemeinschaft von Menschen und Ihre Vision für die Zukunft beeinflussen möchten!

Andere Ressourcen: 

Zusätzliche Geschäftsstrategie-Taktiken

Blauer Ozean-Spieler

blaue Ozean Strategie
Ein blauer Ozean ist eine Strategie, bei der die Grenzen bestehender Märkte neu definiert und neue unbestrittene Märkte geschaffen werden. Im Zentrum steht die Wertinnovation, für die unbestrittene Märkte geschaffen werden, in denen der Wettbewerb irrelevant wird. Und der Kosten-Nutzen-Kompromiss ist gebrochen. Daher bieten Unternehmen, die eine Blue-Ocean-Strategie verfolgen, viel mehr Wert zu geringeren Kosten für die Endkunden.

Blue Sea-Spieler

Blue-Sea-Strategie

Konstruktiver Disruptor

konstruktive Störung
Ein Verbrauchermarkenunternehmen wie Procter & Gamble (P&G) definiert „konstruktive Disruption“ als: die Bereitschaft, sich zu verändern, anzupassen und neue Trends und Technologien zu schaffen, die unsere Branche für die Zukunft prägen werden. Laut P&G bewegt es sich um vier Säulen: Lean Innovation, Markenaufbau, Lieferkette sowie Digitalisierung und Datenanalyse.

Disruptor

disruptive Innovation
Disruptive Innovation als Begriff wurde erstmals von Clayton M. Christensen beschrieben, einem amerikanischen Akademiker und Unternehmensberater, den The Economist als „den einflussreichsten Managementdenker seiner Zeit“ bezeichnete. Disruptive Innovation beschreibt den Prozess, durch den ein Produkt oder eine Dienstleistung am unteren Ende eines Marktes Fuß fasst und schließlich etablierte Wettbewerber, Produkte, Firmen oder Allianzen verdrängt.

Nischenspieler

Mikronische
Eine Mikronische ist eine Teilmenge potenzieller Kunden innerhalb einer Nische. Im Zeitalter dominierender digitaler Superplattformen kann die Identifizierung einer Mikronische die Strategie digitaler Unternehmen in Gang setzen, den Wettbewerb mit großen Plattformen zu verhindern. Wenn die Mikronische zu einer Nische und dann zu einem Markt wird, wird Skalierung zu einer Option.

Blitzscaler

blitzscaling-business-model-innovation-canvas
Das Blitzskalieren Geschäftsmodell Canvas ist ein Modell, das auf dem Konzept von Blitzscaling basiert, einem besonderen Prozess des massiven Wachstums unter Unsicherheit, der Geschwindigkeit vor Effizienz priorisiert und sich auf die Marktbeherrschung konzentriert, um in einem Szenario der Unsicherheit einen First-Scaler-Vorteil zu schaffen.

Kontinuierlicher Blitzscaler

amazon-schwungrad
Das Amazon Flywheel oder Amazon Virtuous Cycle ist eine Strategie, die die Kundenerfahrung nutzt, um den Verkehr zur Plattform und zu Drittanbietern zu lenken. Das verbessert die Warenauswahl und Amazon verbessert seine Kostenstruktur weiter, sodass die Preise gesenkt werden können, was das Schwungrad in Schwung bringt.

Krake

oyo-Geschäftsmodell
OYO Geschäftsmodell ist eine Mischung aus Plattform und Marke, bei der das Unternehmen hauptsächlich als Aggregator von Häusern in ganz Indien begann und sich schnell in andere Branchen verlagerte, von Freizeit über Co-Working bis hin zu Geschäftsreisen. In einer Art Oktopus-Geschäftsstrategie der Expansion, um das gesamte Spektrum kurzfristiger Immobilien abzudecken.

Pförtner

Gatekeepers-Modell
In einer Welt, die von Technologiegiganten angetrieben wird, die in den digitalen Vertriebspipelines eingeschlossen sind, um Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt zu erreichen, besagt die Gatekeeper-Hypothese, dass kleine Unternehmen diese Knoten passieren müssen, um Schlüsselkunden zu erreichen. Somit werden diese Torwächter zu den Ermöglichern (oder vielleicht Abschreckungsmitteln) für kleine Unternehmen auf der ganzen Welt.

Surfer

duckduckgo-Geschäftsmodell
DuckDuckGo verdient auf zwei einfache Arten Geld: Werbung und Affiliate-Marketing. Werbung wird basierend auf den in das Suchfeld eingegebenen Schlüsselwörtern angezeigt. Affiliate-Einnahmen stammen aus Amazon- und eBay-Affiliate-Programmen. Wenn Benutzer kaufen, nachdem sie über DuckDuckGo auf diese Seiten gelangt sind, erhält das Unternehmen eine kleine Provision.

Was ist Geschäftsstrategie?

Eine Geschäftsstrategie ist ein bewusster Plan, der einem Unternehmen hilft, eine langfristige Vision und Mission zu erreichen, indem er a Geschäftsmodell um diese Geschäftsstrategie umzusetzen. Eine Geschäftsstrategie folgt in den meisten Fällen keinem linearen Pfad, und die Umsetzung wird dabei helfen, sie zu formen.

Was sind Beispiele für Geschäftsstrategien?

Dinge wie Produktdifferenzierung, Geschäftsmodell Innovation, technologische Innovation, mehr Kapital für Wachstum können alles Gräben sein, auf die sich Unternehmen konzentrieren, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Je nach Kontext, Branche und Szenario kann eine Geschäftsstrategie mehr oder weniger effektiv sein; Aus diesem Grund sind Tests und Experimente entscheidende Elemente.

Verbundene Strategie-Frameworks

ADKAR-Modell

Adkar-Modell
Das ADKAR-Modell ist ein Management-Tool, das entwickelt wurde, um Mitarbeiter und Unternehmen beim Übergang durch organisatorische Veränderungen zu unterstützen. Um die Chancen zu maximieren, dass Mitarbeiter Veränderungen annehmen, wurde das ADKAR-Modell 2003 vom Autor und Ingenieur Jeff Hiatt entwickelt. Das Modell soll Menschen durch den Veränderungsprozess führen und vor allem sicherstellen, dass Menschen nicht nach einiger Zeit zu gewohnten Arbeitsweisen zurückkehren ging vorbei.

Ansoff-Matrix

Ansoff-Matrix
Sie können die Ansoff-Matrix als strategischen Rahmen verwenden, um zu verstehen, was Wachstum und Dritten  je nach Marktkontext besser geeignet ist. Entwickelt von Mathematiker u Geschäft Manager Igor Ansoff geht davon aus a Wachstum und Dritten  daraus abgeleitet werden kann, ob der Markt neu oder bereits vorhanden ist und ob die PRODUKTE ist neu oder vorhanden.

Business Model Canvas

business-model-canvas
Das Geschäftsmodell Leinwand ist ein von Alexander Osterwalder und Yves Pigneur in Business Model Generation vorgeschlagenes Framework, das die Design of Geschäftsmodelle durch neun Bausteine, bestehend aus: Schlüsselpartnern, Schlüsselaktivitäten, Wert Angebote, Kundenbeziehungen, Kundensegmente, kritische Ressourcen, Kanäle, Kostenstruktur und Einnahmen Bächen.

Lean-Startup-Canvas

Lean-Startup-Canvas
Das Lean-Startup Leinwand ist eine Adaption von Ash Maurya der Geschäftsmodell Leinwand von Alexander Osterwalder, der eine Ebene hinzufügt, die sich auf Probleme, Lösungen, Schlüsselmetriken, unfaire Vorteile und Einzigartigkeit konzentriert Value Proposition. Beginnen Sie also eher mit der Bewältigung des Problems als mit der Lösung.

Blitzskalierungs-Leinwand

blitzscaling-business-model-innovation-canvas
Das Blitzskalieren Geschäftsmodell Leinwand ist ein Modell basierend auf dem Konzept des Blitzscalings, bei dem es sich um einen bestimmten massiven Prozess handelt Wachstum unter Unsicherheit, die Geschwindigkeit über Effizienz stellt und sich auf Marktbeherrschung k